Hauptmenü öffnen

Die Denkmalpflege

wissenschaftliche Fachzeitschrift auf dem Gebiet der Denkmalpflege

Die Denkmalpflege. Wissenschaftliche Zeitschrift der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift auf dem Gebiet der Denkmalpflege.

Die Denkmalpflege

Beschreibung Wissenschaftliche Fachzeitschrift
Fachgebiet Denkmalpflege
Sprache Deutsch
Verlag Deutscher Kunstverlag (Deutschland)
Erstausgabe 1934
Erscheinungsweise halbjährlich
ISSN

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Die Zeitschrift Die Denkmalpflege ist die Fortführung der Zeitschriften Die Denkmalpflege, Denkmalpflege und Heimatschutz, Zeitschrift für Denkmalpflege und Deutsche Kunst und Denkmalpflege. Sie erscheint im Deutschen Kunstverlag und wird von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland herausgegeben. Derzeit erscheinen pro Jahr im Allgemeinen zwei Hefte.

Die älteste Vorgängerzeitschrift, die bereits den heute wieder Verwendung findenden Namen Die Denkmalpflege trug, erschien von 1899 bis 1922 und wurde von der "Schriftleitung des Zentralblattes der Bauverwaltung" im Verlag Wilhelm Ernst & Sohn in Berlin herausgegeben. Von 1917 bis 1922 erschien, herausgegeben vom Deutschen Bund Heimatschutz in Bremen, die Zeitschrift Heimatschutz-Chronik als ergänzendes Mitteilungsblatt zu deren Hauptzeitschrift Heimatschutz. Beide Zeitschriften wurden ab 1923 zusammengeführt und erschienen bis 1929 unter dem Namen Denkmalpflege und Heimatschutz, herausgegeben vom Preußischen Finanzministerium und dem Ministerium für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung in Verbindung mit dem Deutschen Bund Heimatschutz im Berliner Verlag Hackebeil.[1]

Von 1926 bis 1929 erschien in Wien die Zeitschrift für Denkmalpflege. 1930 wurden die Zeitschrift Denkmalpflege und Heimatschutz und die Zeitschrift für Denkmalpflege als Die Denkmalpflege zusammengelegt. 1934 erhielt die Zeitschrift den Namen Deutsche Kunst und Denkmalpflege. 1939 beinhaltete die Zeitschrift die Beilage Merkblatt für Steinschutz. Für ein Jahr, 1946, erhielt die Zeitschrift den Namen Die Kunstpflege. Bis 1951 war das Erscheinen der Zeitschrift eingestellt und wurde ab 1952 wieder unter dem Titel Deutsche Kunst und Denkmalpflege fortgesetzt. 1994 erhielt die Zeitschrift wieder den alten Namen Die Denkmalpflege.

Heute zählt man bei Die Denkmalpflege die Jahrgänge von Denkmalpflege und Heimatschutz, Deutsche Kunst und Denkmalpflege und Zeitschrift für Denkmalpflege extra. Die Denkmalpflege orientiert sich an der niedrigsten Nummer der Zeitschrift Deutsche Kunst und Denkmalpflege. Die wissenschaftliche Zeitschrift erschien 2014 im 72. Jahrgang (= 107. Jahrgang der Zeitschrift Denkmalpflege und Heimatschutz; 78. Jahrgang der Zeitschrift für Denkmalpflege; 72. Jahrgang der Zeitschrift Deutsche Kunst und Denkmalpflege).

StammbaumBearbeiten

Die Denkmalpflege
1899–1922
 
 
 
Heimatschutz-Chronik
1917–1922
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Denkmalpflege und Heimatschutz
1923–1929
 
 
 
Zeitschrift für Denkmalpflege
1926–1929
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Denkmalpflege
1930–1933
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Deutsche Kunst und Denkmalpflege
1934–44
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Kunstpflege
1946
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Deutsche Kunst und Denkmalpflege
1952–1993
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Denkmalpflege
seit 1994


BelegeBearbeiten

  1. Katalogeintrag zur Zeitschrift Denkmalpflege und Heimatschutz@1@2Vorlage:Toter Link/www2.ub.tu-berlin.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. im Bibliotheksbestand der TU Berlin.

WeblinksBearbeiten