Hauptmenü öffnen

Derek B. Miller

US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Schriftsteller
Derek B. Miller

Derek B. Miller (* 1970 in Boston, Vereinigte Staaten) ist ein amerikanischer Politikwissenschaftler und Schriftsteller.

BiografischesBearbeiten

Nach Aufenthalten in Ungarn, Israel, England und der Schweiz lebt Miller seit längerem in Norwegen. Nach seiner Promotion an der Universität Genf wurde er Fachmann für Sicherheitstechnik und arbeitet für verschiedene Gremien der UNO, wie dem United Nations Institute for Disarmament Research. Miller ist Leiter des Forschungsinstituts The Policy Lab.[1]

2010 veröffentlichte er seinen ersten Roman, Norwegian By Night, der zuerst in Norwegen erschien und seitdem in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. In Deutschland erschien er 2013 unter dem Titel Ein seltsamer Ort zum Sterben.

Derek B. Miller lebt und arbeitet in Oslo.

RezeptionBearbeiten

Derek B. Miller ist ein stilsicherer Autor, der auch komplexe Konstruktionen souverän aufbaut,[2] und so sein Debüt zu einem literarischen Ereignis und zu einem spannenden Thriller gleichermaßen macht.[3]

WerkeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Autorenporträt beim Rowohlt Verlag
  2. Stuttgarter Zeitung v. 1. Juni 2013
  3. The New York Times v. 29. Mai 2013