Dardo (Schützenpanzer)

italienisches militärisches Panzerfahrzeug mit Turm

Dardo (dt. Pfeil, Speer) ist der Name eines italienischen Schützenpanzers.

Dardo
Patrol in Afghanistan with IFV Dardo.jpg

Dardo in Afghanistan

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 3 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze) + 6 Infanteristen
Länge 6,7 m
Breite 3 m
Höhe 2,64 m
Masse 23,4 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Hauptbewaffnung 1 × 25/80-mm-Maschinenkanone Oerlikon KBA
Sekundärbewaffnung 1 × 7,62-mm-MG (koaxial)
Beweglichkeit
Antrieb Turbodieselmotor Iveco/Fiat MTCA 6V
382 kW (520 PS)
Federung Torsionsstab
Geschwindigkeit 70 km/h (Straße)
Leistung/Gewicht 16 kW/t
Reichweite 600 km

Er wurde zusammen mit dem Kampfpanzer Ariete in den 1980er-Jahren von einem Firmenkonsortium, bestehend aus Oto Melara, Fiat und IVECO, für das italienische Heer entwickelt. Bis 2005 wurden insgesamt 200 dieser Panzer in Dienst gestellt, weitere 300 sollen in verschiedenen Versionen (unter anderem TOW-Raketen-Träger, 120-mm-Mörser-Träger) folgen. Ursprünglich sollte der Schützenpanzer „Dardo“ Anfang der 1990er-Jahre in Dienst gestellt werden, es kam jedoch wegen finanzieller Probleme zu einer erheblichen Verzögerung des Programms. Die frühere Bezeichnung „VCC-80“ wird praktisch nicht mehr verwendet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dardo – Sammlung von Bildern