Dansk tegnsprog

Gebärdensprache in Dänemark

Die Dansk tegnsprog (Dänische Gebärdensprache, DTS) ist die in Dänemark verwendete Gebärdensprache.

Dansk tegnsprog
Dänische Gebärdensprache

Gesprochen in

Dänemark
Sprecher ca. 5.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache in -
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

sgn

ISO 639-3

dsl

KlassifizierungBearbeiten

Begründet durch Gemeinsamkeiten im Wortschatz vermutet Henri Wittmann, dass die Dansk tegnsprog zur Familie der Französischen Gebärdensprachen gehört.[1] Allerdings soll Peter Atke Castberg, der Gründer der ersten Gehörlosenschule Dänemarks (1807) viel mehr die lokale Gebärdensprache übernommen haben, ergänzt mit fehlenden Wörtern der Langue des signes française (LSF).[2]

Die Íslenskt táknmál, die isländische Gebärdensprache, ist mit der dänischen Gebärdensprache verwandt: Eine Untersuchung zeigte auf, dass 37 % der untersuchten Gebärden komplett unterschiedlich, 16 % ähnlich, der Rest identisch war.[3]

Die Färoerische und die Grönländer Gebärdensprache können als Dialekte der Dansk tegnsprog betrachtet werden.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wittmann, Henri (1991). "Classification linguistique des langues signées non vocalement." Revue québécoise de linguistique théorique et appliquée 10:1.215–88.[1]
  2. Brita Bergman & Elisabeth Engberg-Pedersen, 2010. Transmission of sign languages in the Nordic countries. In Brentari, ed., Sign Languages. Cambridge University Press.
  3. Aldersson, Russell R. und Lisa J. McEntee-Atalianis. 2007. A Lexical Comparison of Icelandic Sign Language and Danish Sign Language. Birkbeck Studies in Applied Linguistics Vol 2. A Lexical Comparison of Icelandic Sign Language and Danish Sign Language