DTUsat-1

künstlicher Erdsatellit
DTUsat-1
Typ: Technologieerprobungssatellit
Land: Danemark Dänemark
Betreiber: DTU
COSPAR-ID: 2003-031C
Missionsdaten
Masse: 1 kg
Start: 30. Juni 2003, 14:15 UTC
Startplatz: Plessezk 133/3
Trägerrakete: Rockot/Bris-KM
Status: außer Betrieb
Bahndaten
Umlaufzeit: 101,3 min[1]
Bahnneigung: 98,7°
Apogäumshöhe 835,3 km
Perigäumshöhe 820,2 km

DTUsat-1 ist ein von Studenten an Dänemarks Technischer Universität entwickelter Picosatellit, der zur Ausbildung der Studenten und zur Erprobung eines 450 m langen Space Tethers dienen sollte.[2] Die Kommunikation mit dem Satelliten (Rufzeichen OZ2DTU) sollte auf der Amateurfunk-Frequenz 437,475 MHz in der Betriebsart AX.25 mit 2400 Baud AFSK erfolgen.

Der Satellit wurde am 30. Juni 2003 vom Kosmodrom Plessezk gestartet. Es konnten keine Signale von ihm empfangen werden und die Mission gilt als gescheitert.[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bahndaten nach DTUSAT. n2yo, 24. März 2013, abgerufen am 25. März 2013 (englisch).
  2. a b DTUsat-1. Technical University of Denmark, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 25. August 2013; abgerufen am 25. März 2013 (englisch).