Hauptmenü öffnen
League655.jpg Deutsche Nachwuchsliga
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: Mannheim-Adler-Logo.jpg Jungadler Mannheim
Absteiger: Wappen fehlt Kölner EC
• DNL  |  Jugend-Bundesliga ↓

Die Saison 2011/12 ist die 12. Spielzeit seit Gründung der Deutschen Nachwuchsliga, der höchsten Nachwuchsliga im deutschen Eishockey.

Teilnehmer und ModusBearbeiten

Standorte der Vereine der DNL der Saison 2011/12

TeilnehmerBearbeiten

ModusBearbeiten

Die zehn teilnehmenden Mannschaften spielen eine Doppelrunde (36 Spiele). Nach dieser Hauptrunde spielen die besten acht Mannschaften in Play-offs den Meister der Deutschen Nachwuchsliga aus. Das Playoff-Viertelfinale wird im Best-of-Five-Modus ausgetragen, das Halbfinale und das Finale im Best-of-Three-Modus.

StadienBearbeiten

HauptrundeBearbeiten

Für einen Sieg nach der regulären Spielzeit wurden einer Mannschaft drei Punkte gutgeschrieben, war die Partie nach 60 Minuten unentschieden, erhielten beide Teams einen Punkt, dem Sieger der fünfminütigen Verlängerung (nur mit vier gegen vier Feldspielern) beziehungsweise nach einem nötigen Penaltyschießen wurde ein weiterer Punkt gutgeschrieben. Verlor eine Mannschaft in der regulären Spielzeit, erhielt sie keine Punkte.

Pl. Mannschaft Sp S OTS PSS OTN PSN N Pkt % T GT Str. Heim Gast
1. Jungadler Mannheim 36 31 2 0 0 0 03 97 90 % 192 064 612 17-0-0-1 14-2-0-2
2.   Eisbären Juniors Berlin 36 21 1 1 0 1 12 68 63 % 137 098 430 11-0-1-6 10-2-0-6
3.   EC Bad Tölz 36 19 2 0 0 0 15 61 73 % 146 133 760 9-2-0-7 10-0-0-8
4.   Krefelder EV 36 16 1 0 2 2 15 54 50 % 148 142 518 8-1-3-6 8-0-1-9
5.   ESV Kaufbeuren (N) 36 15 1 0 2 0 18 49 45 % 123 147 778 8-1-1-8 7-0-1-10
6.   Düsseldorfer EG 36 13 1 1 0 3 18 46 43 % 106 120 1018 6-0-2-10 7-2-1-8
7.   EV Landshut (M) 36 11 1 4 2 1 17 46 43 % 101 122 668 6-2-3-7 5-3-0-10
8. Starbulls Rosenheim 36 13 0 1 3 1 18 45 42 % 128 141 913 7-0-1-10 6-1-3-8
9.   EV Füssen 36 12 0 0 1 0 23 37 34 % 117 192 867 6-0-1-11 6-0-0-12
10.   Kölner EC 36 11 1 1 0 0 23 37 34 % 090 129 696 8-0-0-10 3-2-0-13

Abkürzungen: Sp. = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung, PSS = Siege nach Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung, PSN = Niederlagen nach Penaltyschießen, N = Niederlagen, Pkt = Gesamtpunkte, T = Tore, GT = Gegentore, Str. = Strafminuten, M = Meister, N = Neuling (Aufsteiger). [1]

Play-offBearbeiten

ModusBearbeiten

Die acht erstplatzierten spielen in drei Runden und im Modus Best-of-Seven den Sieger aus.

Enden Spiele nach der regulären Spielzeit von 3 × 20 Min. unentschieden, erfolgt eine Verlängerung von 20 Minuten mit vier gegen vier Feldspielern, jedoch nur solange, bis ein Tor erzielt wird. Die das Tor erzielende Mannschaft ist mit dem entsprechenden Ergebnis Sieger. Wird in der Verlängerung kein Tor erzielt, erfolgt unverzüglich und ohne Seitenwechsel ein Penaltyschießen, mit Ausnahme des letzten Spiels einer Play-off-Serie, welches so lange um jeweils 20 Minuten verlängert wird, bis ein Tor erzielt wird. Bei allen Spielen wird vor Beginn des Penaltyschießens die Eisfläche „trocken abgezogen“.

Play-off-BaumBearbeiten

Im Halbfinale tritt der verbleibende Beste der Hauptrunde gegen den verbleibenden Schlechtplatziertesten der Hauptrunde und der verbleibende Zweitbeste gegen den verbleibenden Zweitschlechtesten der Hauptrunde an.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 Jungadler Mannheim 3        
8 Starbulls Rosenheim 0  
1 Jungadler Mannheim 2
  6   Düsseldorfer EG 0  
3   EC Bad Tölz 2
6   Düsseldorfer EG 3  
1 Jungadler Mannheim 2
  2   Eisbären Juniors Berlin 1
2   Eisbären Juniors Berlin 3    
7   EV Landshut 1  
2   Eisbären Juniors Berlin 2
  4   Krefelder EV 0  
4   Krefelder EV 3
  5   ESV Kaufbeuren 0  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DNL-Tabelle. Hauptrunde 2011/12. Pointstreak.com, abgerufen am 28. März 2013.