Curtiss 10 hp

Die Curtiss 10 hp (1909) war ein Motorrad des amerikanischen Herstellers Curtiss. Der spektakuläre W-Motor galt als der stärkste Serienmotor seiner Zeit.[1] Wie viele Exemplare gefertigt wurden, ist nicht bekannt.

Curtiss 10 hp

Entwicklung und TechnikBearbeiten

Glenn Curtiss entwickelte direkt nach seinem Curtiss V8-Rennmotorrad einen W-Motor, in Anlehnung an die Konstruktion Alessandro Anzanis, der später auch als Antrieb für Flugzeuge Verwendung finden konnte. Im Februar 1909 wurde die Dreizylinder Curtiss 10 hp mit 1.326 cm³ Hubraum und IOE-Ventilsteuerung sowie Riemenantrieb vorgestellt. Die drei Zylinder standen in einem Winkel von 50 Grad zueinander, der hintere Zylinder wurde von einem separaten, die vorderen Zylinder von einem Vergaser versorgt; die Verbrennung wurde über Batteriezündung eingeleitet. Für das Motorrad, das einen durch doppeltes Oberrohr verstärkten Einrohrrahmen aufwies und auf 26 Zoll-Reifen rollte, wurde die Höchstgeschwindigkeit von 90 Meilen pro Stunde (≈ 145 km/h) angegeben.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Stephen Wright: The American Motorcycle. Volume 1, 1896–1914. Megden Publishing Company, 2001, ISBN 0-9603676-2-4.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stephen Wright: The American Motorcycle. S. 112.