Culm (Brahmenau)

Ortsteil von Brahmenau

Culm ist ein Ortsteil von Brahmenau im Landkreis Greiz in Thüringen.

Culm
Gemeinde Brahmenau
Koordinaten: 50° 55′ 21″ N, 12° 9′ 26″ O
Höhe: 225–250 m
Eingemeindung: 1938
Postleitzahl: 07554
Vorwahl: 036695
Culm (Thüringen)
Culm

Lage von Culm in Thüringen

Blick in den Ort mit der Feuerwehr am rechten Bildrand
Blick in den Ort mit der Feuerwehr am rechten Bildrand

LageBearbeiten

Culm liegt heute in der Ortslage von Brahmenau (nordöstlich von Gera) an einer wiederum „Bramenau“ genannten Abzweigung der Landesstraße L 1079. Geographisch liegt Culm am Südrand der Leipziger Tieflandsbucht.

GeschichteBearbeiten

Der um 1900 lediglich aus einer Ziegelei und einem Gehöft bestehende Siedlungsplatz erhielt einen Haltepunkt an der ehemaligen Bahnstrecke von Gera nach Meuselwitz, um Brennstoffe und die Ziegeleiprodukte kostengünstig transportieren zu können. Heute ist das Bahngelände abgetragen, die Ziegelei durch ein Gewerbegebiet ersetzt und die gesamte Flur mit Einfamilienhäusern von Brahme überbaut. Am 1. Oktober 1922 wurde Waaswitz nach Culm eingegliedert, am 1. Oktober 1937 folgte Groitschen. Am 13. November 1937 wurde die Gemeinde Culm in Brahmenau umbenannt. Am 1. Juli 1950 wurde schließlich Zschippach eingemeindet. Der Straßenname Culmer Weg erinnert an den ehemaligen Ort.

WeblinksBearbeiten

Commons: Culm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien