Cooch Behar

historischer Staat

Cooch Behar (Koch Bihar; Bengalisch: কোচবিহার, Kocbihār) war einer der Fürstenstaaten der Provinz Bengalen von Britisch-Indien im heutigen Bundesstaat Westbengalen. Seine Hauptstadt war der Ort Cooch Behar (Koch Bihar).

Cooch Behar
1586–1950
Flagge von Cooch Behar
Wappen von Cooch Behar
Flagge Wappen
Hauptstadt Koch Bihar
Fläche 3413 km²
Einwohnerzahl 678.000 (1941)
Gründung 1586
Auflösung 1. Januar 1950
Staatsreligion: Hinduismus
Dynastie: Narayan
Kartenausschnitt aus The Imperial Gazetteer of India
Kartenausschnitt aus The Imperial Gazetteer of India
Palast von Cooch Behar
Palast von Cooch Behar

GeschichteBearbeiten

Das seit 1250 bestehende Fürstentum wurde ab 1510 von Maharajas der Koch-(Cooch-)Dynastie regiert. Chandan Narayan (1510–1523) vergrößerte das Fürstentum, und Nar Narayan (1554–1587) eroberte sogar Manipur und Tripura. Pran Narayan (1626–1665) kämpfte in Bengalen gegen das Mogulreich und eroberte 1661 Dhaka, musste aber 1664 Frieden schließen. Rup Narayan (1693–1714) verlegte die Hauptstadt von Athaokotha nach Guriahati Gram, dem heutigen Bihar. Cooch Behar war von 1765 bis 1772 von Bhutan besetzt und von 1773 bis 1947 britisches Protektorat. Es hatte 1941 eine Fläche von 3413 km² und 678.000 Einwohner. Das britische Empire gewährte 13 Schuss Salut.

Am 20. August 1948 übertrug der Maharaja Jagaddipendra Narayan seine Regierungsgewalt an Indien, und Cooch Behar wurde am 12. September eine von der Zentralregierung verwaltete Provinz, die 1. Januar 1950 in den Bundesstaat Westbengalen eingegliedert wurde.

Der Staat wird im Refrain von Bertolt Brechts Kanonensong aus dem ersten Akt der Dreigroschenoper genannt.

PersönlichkeitenBearbeiten

International bekannt wurde die Fürstenprinzessin Gayatri Devi (1919–2009), die als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit galt und im Jahr 1940 den Maharaja von Jaipur Man Singh II. heiratete.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Cooch Behār State. In: The Imperial Gazetteer of India. Band 10: Central Provinces to Coompta. New Edition. Clarendon Press, Oxford 1908, S. 379–389.
  • George B. Malleson: An historical sketch of the native states of India. Longmans, Green & Co., London 1875, (Digitalisat).
  • Joseph E. Schwartzberg (Hrsg.): A historical atlas of South Asia (= Association for Asian Studies. Reference Series. 2). 2nd impression, with additional material. Oxford University Press, New York NY u. a. 1992, ISBN 0-19-506869-6.

WeblinksBearbeiten

Commons: Fürstentum Cooch Behar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien