Conrad von Vytinghove

deutscher Ordensritter

Conrad von Vytinghove war ein deutscher Ordensritter.

Er war von 1387 bis 1393 Komtur des Deutschen Ordens zu Ascheraden, anschließend zu Fellin. 1401 wurde er Landmeister in Livland. Zur Absicherung Livlands im Konflikt mit der Republik Nowgorod schloss er 1409 einen Sonderfrieden mit dem Großfürsten von Litauen. Er und der livländische Ordenszweig beteiligte sich deshalb 1410 nicht am Feldzug gegen die Litauer und Polen und trug damit erheblich zur katastrophalen Niederlage des Ordens in der Schlacht bei Tannenberg bei.

LiteraturBearbeiten

  • Sonja Neitmann: Von der Grafschaft Mark nach Livland. Ritterbrüder aus Westfalen im livländischen Deutschen Orden. Böhlau, Köln/Weimar/Wien 1993, ISBN 3412049921.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Wennemar von BruggeneiLandmeister in Livland des Deutschen Ordens
1401–1413
Dietrich Tork