CineMedia Film

Filmproduktionsgesellschaft
CineMedia Film AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz München, Deutschland
Leitung Christian Sommer,
Vorstand
Mitarbeiterzahl 301 (2012)[1]
Umsatz 33,5 Mio (2012)[1]
Branche Filmproduktion
Website www.cinemedia.de

CineMedia Film AG war eine im CDAX börsennotierte Filmproduktionsgesellschaft. Das Unternehmen gehörte zu 56,15 Prozent der Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft von Herbert Kloiber und zu 27,04 Prozent der Bavaria Film GmbH.[2] Die CineMedia Film AG war die Nachfolgefirma der Geyer-Werke München.

Am 12. August 2013 gab das Unternehmen die Zahlungsunfähigkeit bekannt, nachdem die beiden Hausbanken die Kreditlinie gekündigt hätten. Cinemedia verwies aber darauf, noch keinen Insolvenzantrag gestellt zu haben. Der Mehrheitsaktionär, die Tele München Gruppe plant unterdessen die Unterstützung von Sanierungsmaßnahmen. Seit dem 1. August 2014 wird die Aktie nicht mehr an deutschen Börsen gehandelt.

Die Tochtergesellschaften wurden z. T. während der Insolvenz und nach Fertigstellung laufender Produktionen zum 31. Januar 2015 geschlossen. Die Tonstudios für Film- und Fernsehmischung auf dem Bavaria Film Gelände in Grünwald bei München wurde von ARRI übernommen und nahtlos weiter betrieben.

Die ehemalige Tochtergesellschaft CinePostproduction hat seit 1. Februar 2015 einen neuen Betreiber.

Am 27. August 2015 beschloss die Hauptversammlung der im Entry Standard notierten Berliner Synchron Holding AG, dass die Gesellschaft künftig als CINEMEDIA AG firmieren wird. Kurz zuvor hatte das Unternehmen das deutsche und europäische Markenrechtsportfolio der operativ nicht mehr tätigen CineMedia Film AG Geyer-Werke erworben, die ihrerseits nach Abschluss des Insolvenzverfahrens aufgelöst wird.[3]

TochtergesellschaftenBearbeiten

Zur CineMedia gehörten die Postproduktions-Tochtergesellschaften:

  • CinePostproduction GmbH Atlantik Film Hamburg
  • CinePostproduction GmbH Bavaria Bild & Ton, München
  • CinePostproduction GmbH Geyer Köln
  • CinePostproduction GmbH Geyer Berlin
  • CinePostproduction GmbH Halle

sowie die

  • Licht & Ton GmbH, München (Geräteverleih)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Geschäftsbericht 2012@1@2Vorlage:Toter Link/www.cinemedia.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 5,5 MB)
  2. Aktuelle Aktionärsstruktur (Daten unterscheiden sich von den hier genannten Werten) (Memento vom 9. April 2005 im Internet Archive)
  3. DGAP: Berliner Synchron Holding AG: Hauptversammlung der Berliner Synchron Holding AG beschließt Namensänderung in CINEMEDIA AG. 28. August 2015, abgerufen am 28. August 2015.