Die Carrel-Insel (französisch Île Alexis Carrel) ist eine kleine, 400 m lange Felseninsel vor der Küste des ostantarktischen Adélielands. Sie liegt 170 m südlich der Pétrel-Insel im Géologie-Archipel.

Carrel-Insel
Gewässer D’Urville-See
Inselgruppe Géologie-Archipel
Geographische Lage 66° 40′ S, 140° 1′ OKoordinaten: 66° 40′ S, 140° 1′ O
Carrel-Insel (Antarktis)
Carrel-Insel

Französische Wissenschaftler kartierten sie im Verlauf einer von 1949 bis 1951 dauernden Forschungsreise und benannten sie nach dem französischen Medizinnobelpreisträger Alexis Carrel (1873–1944).

WeblinksBearbeiten