Hauptmenü öffnen

Carlos Enrique Díaz de León

guatemaltekischer Politiker
Carlos Enrique Díaz de León

Carlos Enrique Díaz de León (* 1910; † 1971) war von 27. bis 28. Juni 1954 Präsident von Guatemala.

KarriereBearbeiten

Oberst Carlos Enrique Díaz war ein Freund und der Nachfolger von Jacobo Árbenz Guzmán. Im Rahmen der Operation PBSUCCESS vermittelte Óscar Osorio Hernández Ende Juni 1954 bei Verhandlungen mit John Emil Peurifoy, die zur Ablösung von Carlos Enrique Díaz de León durch Carlos Castillo Armas führten.[1] Zum Ende seiner Präsidentschaft schloss sich Díaz de León einer Militärjunta an, die von Elfego Hernán Monzón Aguirre geführt wurde.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dwight D. Eisenhower, The White House Years Mandate For Change 1953-1956 Doubleday & Company, Inc, Garden City, New York 1963, Seite 426
VorgängerAmtNachfolger
Jacobo Árbenz GuzmánPräsidenten von Guatemala
27.–29. Juni 1954
Triumvirat:

Oberst Elfego Hernán Monzón Aguirre
Oberst José Ángel Sánchez

Carlos Enrique Díaz de León