Hauptmenü öffnen
Canal Hotel, Bergungsarbeiten nach dem ersten Anschlag 2003

Das Canal Hotel ist ein ehemaliges Hotel in Bagdad.

Beim Bombenattentat am 19. August 2003 kamen 22 Menschen um.[1][2] Es folgte am 22. September 2003 eine zweite Bombe. Betroffen war insbesondere Personal der Vereinten Nationen (UN), das hier sein Hauptquartier im Irak unterhielt, darunter Sérgio Vieira de Mello.

2013 stellte sich das Hotel als verlassene Ruine dar.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UN Headquarters Compound. globalsecurity.org, abgerufen am 23. Juli 2015 (englisch).
  2. Joel Roberts: Baghdad Bomb Crude But Deadly. cbsnews.com, 21. August 2003, abgerufen am 23. Juli 2015 (englisch).
  3. W. G. Dunlop: Baghdad hotel a time capsule of 'the 9/11 of the UN'. afp.com, 19. August 2013, archiviert vom Original am 24. Juli 2015; abgerufen am 23. Juli 2015 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.afp.com

Koordinaten: 33° 20′ 0,7″ N, 44° 28′ 4,4″ O