Hauptmenü öffnen

Caher Island (irisch Oileán na Cathrach, auch Cathair na Naomhdeutsch Stadt der Heiligen) liegt acht Kilometer vor der Küste Irlands in der Clew Bay zwischen den Inseln Clare Island und Inishturk im County Mayo. Die Insel ist unbewohnt, aber jedes Jahr am 15. August Ziel eines Turas (einer Pilgerreise vom Croagh Patrick zur Insel). Außerdem ist sie Standort eines frühchristlichen Klosters mit den Überresten einer Kapelle und einer Anzahl Cross-Slabs, in einer Einfriedung.

Caher Island
Oileán na Cathrach
Lage der Insel
Lage der Insel
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 53° 43′ 3″ N, 10° 1′ 38″ WKoordinaten: 53° 43′ 3″ N, 10° 1′ 38″ W
Caher Island (Irland)
Caher Island
Länge 1,2 km
Breite 600 m
Fläche 52 ha
Höchste Erhebung 57 m
Einwohner (unbewohnt)
Blick auf Caher Island von Inishturk aus

Die Insel scheint eine Einsiedelei von Mönchen des 7. Jahrhunderts, möglicherweise den Nachfolgern von St. Colmán, gewesen zu sein. An ihre Anwesenheit wird auch auf der benachbarten Insel Inishbofin erinnert. Einer der dortigen Kreuzsteine ist ein rechteckiger Sandsteinblock von 43 cm Höhe. Er ist mit einem lateinischen Kreuz verziert. Er erinnert an kleine Kreuzsteine, die auf den Gräbern von Lindisfarne und von Hartlepool gefunden wurden.

Auf der nur 500 m breiten und 1,5 km langen Insel befinden sich eine „Heilige Quelle“, Menhire und eng benachbart zwei Promontory Forts, die anzeigen, dass Caher Island bereits vorchristlich religiöse Bedeutung hatte. Die Insel ist heute per Boot (auch bei Ausflügen mit dem Galway Hooker) von Inishturk aus zu erreichen. Die Fläche der Insel beträgt rund 52 Hektar. Sie erreicht eine Höhe von 57 Metern.

WeblinksBearbeiten