Cafe extrablatt

deutsches Unternehmen der Systemgastronomie

Cafe Extrablatt ist ein deutsches Unternehmen der Systemgastronomie mit Sitz in Emsdetten. Neben über 90[1] Cafe-Extrablatt-Betrieben, die im Franchise-System betrieben werden, gibt es Beteiligungen an Systemgastronomie-Unternehmen wie Cafe & Bar Celona oder Woyton.

Cafe Extrablatt

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1988
Sitz Emsdetten, Deutschland
Leitung Christoph Wefers (Vorstand)
Branche Gastronomie
Website www.cafe-extrablatt.com

KonzeptBearbeiten

Cafe Extrablatt ist eine Ganztags-Kneipengastronomie. Das Cafe Extrablatt ist vor allem getränkeorientiert, wiewohl es auch eine ganztägige Küche in amerikanischer Anmutung offeriert. Kern des Angebotes bilden Kaffeespezialitäten auf der Basis eigener Röst- und Mischungsrezepturen. Abgerundet wird es durch Weine, Spirituosen, Cocktails und regionale Biere.

Oft sind die Cafés der Cafe extrablatt-Kette die einzigen gastronomischen Einrichtungen an ihrem Standort, die am Nachmittag des 1. Weihnachtstags und des Neujahrstags geöffnet haben.

HistorieBearbeiten

1988 gründeten die Brüder Richard und Christoph Wefers ihr erstes Cafe Extrablatt in Emsdetten. Sie führten damit eine lange Gastronomietradition der Familie fort, wenngleich nun als Systemgastronomie. Bald danach entstanden weitere Extrablatt-Cafes. Eine Produktionsküche für Convenience Food mit eigener Entwicklungsabteilung kam dazu. Es wurde eine Verwaltungs- und Servicegesellschaft gegründet und 2001 eine eigene Logistikzentrale in Emsdetten geschaffen.

2004 wurde das Unternehmen mit dem Hamburger Preis der Zeitschrift „food service ausgezeichnet. Preiswürdig erschien der Jury das Partnerschaftskonzept. 2006 wurde ein Cafe Extrablatt in Marrakesch eröffnet. 2006 eröffnete das 50. Cafe Extrablatt in Unna. Es folgten Cafes in Antalya, Kapstadt und Enschede. 2014 eröffnete das 70. Cafe Extrablatt in Warendorf.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cafe Extrablatt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Standorte. In: cafe-extrablatt.de. Abgerufen am 18. Oktober 2020.