CSO 1
Typ: Aufklärungssatellit
Land: FrankreichFrankreich Frankreich
COSPAR-ID: 2018-106A
Missionsdaten
Masse: 3565 kg
Start: 19. Dezember 2018 um 16:37 UTC
Startplatz: ELS, Raumfahrtzentrum Guayana
Trägerrakete: Sojus ST-A
Bahndaten
Bahnhöhe: 800 km
Bahnneigung: 98,6°[1]

CSO 1 (Composante Spatiale Optique 1) ist der erste von drei Aufklärungssatelliten aus dem französischen CSO-Programm.

Er wurde am 19. Dezember 2018 um 16:37 UTC mit einer Sojus ST-A Trägerrakete vom Raumfahrtzentrum Guayana in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht.[2]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit einer von Thales Alenia Space[3] gebauten Kamera mit einer Auflösung von 35 cm ausgerüstet.[2] Diese kann Bilder bei Tag und Nacht in einer Vielzahl von Modi sowohl im sichtbaren als auch im infraroten Bereich aufnehmen.[4] CSO 1 wurde auf Basis des AstroSat-1000 Satellitenbus der Airbus Defence and Space gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 10 Jahren.[2][5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. russianspaceweb.com: Russian rocket delivers European spy satellite, abgerufen am 6. Januar 2019
  2. a b c NASASpaceFlight.com: Arianespace Soyuz ST-A launches with CSO-1 – NASASpaceFlight.com, abgerufen am 6. Januar 2019
  3. Thales Group: France’s CSO-1 military observation satellite in orbit | Thales Group, abgerufen am 6. Januar 2019
  4. SpaceFlight Insider: Arianespace's 2018 launch manifest closes with CSO-1 flight - SpaceFlight Insider, abgerufen am 6. Januar 2019
  5. Arianespace: Arianespace to orbit the CSO-1 military observation satellite for CNES and DGA – Arianespace, abgerufen am 6. Januar 2019