Buduchische Sprache

Sprache

Das Buduchische (Eigenbezeichnung: budanu mez) ist eine in Aserbaidschan gesprochene (nordostkaukasische) nachisch-dagestanische Sprache vom Zweig der lesgischen Sprachen und wird von ca. 1.000 Menschen gesprochen.

Buduchisch

Gesprochen in

Aserbaidschan
Sprecher ca. 1.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

cau

ISO 639-3

bdk

Buduchisch (Nr. 8) im Umfeld der Nordostkaukasischen Sprachfamilie

Sprachliche SituationBearbeiten

Die buduchische Sprache ist vom Aussterben bedroht, da sie unter starkem Assimilierungsdruck von Seiten des Aserbaidschanischen steht.[1][2]

LiteraturBearbeiten

  • M. E. Alekseev: Budukh. In: Rieks Smeets (Hrsg.): The Indigenous Languages of the Caucasus. Caravan Books, Delmar (New York) 1994, S. 367–406.
  • V. Buduqlu-Piriyev: Buduq və Buduqlar. Baku 1994. (auf Aserbaidschanisch)
  • Ju. D. Dešeriev: Buduchskij jazyk. In: Jazyki narodov SSSR. Bd. 4. Moskau 1967, S. 643–658. (auf Russisch)
  • Gorge Hewitt: Introduction to the Study of the Languages of the Caucasus. LINCOM Europa, München 2004, S. 29.
  • U. A. Mejlanova: Buduchsko-russkij slovar. Moskau 1984. (buduchisch-russisches Wörterbuch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Published in: Encyclopedia of the world’s endangered languages. Edited by Christopher Moseley. London & New York: Routledge, 2007. 211–280.
  2. UNESCO Interactive Atlas of the World’s Languages in Danger

WeblinksBearbeiten