Brakteaten von Nebenstedt

Der Fund der Brakteaten von Nebenstedt aus dem 6. Jahrhundert n. Chr. wurde 1859 bei Entwässerungsarbeiten südlich von Nebenstedt, einem Ortsteil von Dannenberg im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen gemacht. Die aus dünnem Goldblech bestehenden 11 gehenkelten Brakteaten wurden wohl an einer Schnur oder einem Ring um den Hals getragen.

Brakteaten von Nebenstedt

Auf fünf Brakteaten – sogenannten B-Brakteaten – ist ein stehender, nach links blickender Mann abgebildet. Drei sind stempelgleich geprägt. Die beiden anderen tragen eine Runenaufschrift: „Ich, der Glanzäugige, weihe diese Runen“ und „Lauch (= Gedeihen), Eigentum, Gott-Roß, Schutz“.

Vier Brakteaten sind stempelgleiche sogenannte D-Brakteaten. Sie zeigen ein schlangenartiges Tier mit Raubvogelschnabel.

Zwei sind stempelgleiche sogenannte F-Brakteaten mit einem vogelähnlichen Tier. Ein Brakteat zeigt vor dem Schnabel des Tieres eine noch unaufgelöste Runeninschrift. Bei dem im Moor versenkten Schatz wird es sich um eine Opfergabe handeln.

LiteraturBearbeiten

  • Morten Axboe, Urs Clavadetscher, K. Düwel, Karl Hauck, Lutz von Padberg: Die Goldbrakteaten der Völkerwanderungszeit. Ikonographischer Katalog (= Münstersche Mittelalter-Schriften. Band 24). 3 Bände in 7 Teilen, 1985–1989. Fink, ISSN 0178-0425, OCLC 489963743.
  • Klaus Düwel: Buchstabenmagie und Alphabetzauber. Zu den Inschriften der Goldbrakteaten und ihrer Funktion als Amulette. In: Frühmittelalterliche Studien. Nr. 22. De Gruyter, 1988, ISSN 0071-9706, S. 70–110.
  • Klaus Düwel: Zur Auswertung der Brakteatinschriften. Runenkenntnis und Runeninschriften als Oberschichten-Merkmale. In: Karl Hauck (Hrsg.): Der historische Horizont der Götterbild-Amulette aus der Übergangsepoche von der Spätantike zum Frühmittelalter. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1992, ISBN 3-525-82587-0.
  • Karl Hauck, Klaus Düwel: Goldbrakteaten aus Sievern. Spätantike Amulett-Bilder d. Dania Saxonica u.d. Sachsen-Origo bei Widukind von Corvey. In: Münstersche Mittelalterschriften Bd. 1. W. Fink, 1970, ISSN 0178-0425.
  • Karl Hauck: Der religions- und sozialgeschichtliche Quellenwert der völkerwanderungszeitlichen Goldbrakteaten. In: Heinrich Beck, Detlev Ellmers, Kurt Schier (Hrsg.): Germanische Religionsgeschichte, Ergbd. 5 zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. de Gruyter, Berlin / New York 1992, ISBN 3-11-012872-1, S. 229–269.
  • Hans-Jürgen Häßler: Ur- und Frühgeschichte in Niedersachsen. Theiss, Stuttgart 1991, ISBN 3-8062-0495-0 S. 403

WeblinksBearbeiten