Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Liste der Bischöfe von Amiens

Wikimedia-Liste
(Weitergeleitet von Bischof von Amiens)

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Amiens (Frankreich):

  • um 300: Firmin der Märtyrer
  • um 325: Heiliger Eulogius
  • 4. Jh.: Firmin der Bekenner
  • 5. Jh.: Leodardus
  • um 450: Audoenus
  • um 484: Edibius
  • um 524: Beatus
  • um 554: Heiliger Honorius
  • um 600: Heiliger Sauve
  • um 615: Heiliger Berchond
  • um 644: Bertefridus
  • um 670: Thodefridus
  • 7. Jh.: Deodatus
  • 7. Jh.: Dado
  • um 692: Ursinianus
  • um 721: Dominicus
  • um 723: Christianus
  • um 740: Raimbertus
  • um 767: Vitultus
  • um 777: Georgius
  • um 800: Jessé
  • um 831: Ragenarius oder Reynardus
  • um 849: Hilmeradus
  • um 872: Geroldus
  • um 892: Otgarius
  • um 929: Deroldus
  • um 947: Thibault I.
  • um 949: Ragembaldus
  • um 972: Thibaud II.
  • um 975: Almannus
  • um 980: Gotesmannus
  • 992/995 : Foulques de Valois (Erstes Haus Valois)
  • 1032/vor 1036 : Foulques de Valois, 2. Mal
  • 1057–nach 1077 : Foulques de Valois, † nach 1077, Neffe seines Namensvetters, erbt die Grafschaft Amiens für das Bistum (Erstes Haus Valois)
  • 1058/1074: Gui de Ponthieu (Haus Ponthieu)
  • 1078–1079: Raoul
  • um 1081–1085: Roric
  • 1091–1103: Gervin
  • 1104–1115: Heiliger Gottfried I.
  • um 1115–1127: Enguerrand de Boves
  • 1127–1144: Guérin de Chastillon-Saint-Pol
  • 1144–1164: Dietrich
  • um 1164–1169: Robert I.
  • 1169–1204: Thibaud III. d'Heilly
  • um 1204–1210: Richard de Gerberoy
  • um 1211–1222: Evrard de Fouilloy
  • um 1222–1236: Geoffroy II. d'Eu
  • 1236–1247: Arnold
  • 1247–1257: Gérard de Conchy
  • 1258–1259: Aleaume de Neuilly
  • 1259–1278: Bernard I. d'Abbeville
  • 1278–1308: Guillaume de Mâcon
  • 1308–1321: Robert II. de Fouilloy
  • 1321–1325: Simon de Goucans
  • 1325–1373: Jean I. de Cherchemont
  • um 1373: Kardinal Jean II. de La Grange
  • 1375–1388: Jean III. Rolland
  • 1389–1410: Jean IV. de Boissy
  • 1411–1413: Bernard II. de Chevenon
  • 1413–1418: Philibert de Saulx
  • 1418–1433: Jean V. d'Harcourt (auch Erzbischof von Reims)
  • 1433–1436: Jean VI. le Jeune
  • 1436–1437: François I. Condelmerio
  • 1437–1456: Jean VII. Avantage
  • 1457–1473: Ferry de Beauvoir
  • 1473–1476: Jean VIII. de Gaucourt
  • 1476–1478: Louis de Gaucourt
  • 1482–1500: Pierre I. Versé
  • 1501–1503: Philipp von Kleve
  • 1503–1538: François II. de Hallvyn
  • 1538–1540: Charles Kardinal Hémard de Denonville
  • 1540–1546: Claude Kardinal de Longwy de Givry (Haus Chaussin)
  • 1546–1552: François III. de Pisseleu
  • 1552–1562: Nicolas de Pellevé (dann Erzbischof von Sens und Kardinal, später Erzbischof von Reims)
  • 1564–1574: Antoine Kardinal de Créquy
  • 1574–1577: Sedisvakanz
  • 1577–1617: Geoffroy III. de La Marthonie
  • 1618–1652: François IV. Lefèvre de Caumartin
  • 1653–1687: François V. Faure
  • 1687–1706: Henri Feydeau de Brou
  • 1706/07-1733: Pierre II. Sabatier
  • 1734–1774: Louis-François-Gabriel d'Orléans de La Motte
  • 1774–1791: Louis-Charles de Machault
  • 1791–1801: Eléonore-Marie Desbois
  • 1802–1804: Jean-Chrysostome de Villaret
  • 1804–1817: Jean-François de Mandolx
  • 1817–1822: Marc-Marie de Bombelles
  • 1822–1837: Jean-Pierre de Gallien de Chabons
  • 1837–1849: Jean-Marie Mioland (dann Erzbischof von Toulouse)
  • 1849–1856: Louis-Antoine de Salinis (dann Erzbischof von Auch)
  • 1856–1873: Jacques-Antoine-Claude-Marie Boudine
  • 1873–1879: Louis-Désiré-César Bataille
  • 1879–1883: Aimé-Victor-François Guilbert (dann Erzbischof von Bordeaux und Kardinal)
  • 1883–1883: Pierre Henri Lamazou
  • 1883–1892: Jean-Baptiste-Marie-Simon Jacquenet
  • 1892–1896: René-François Renou (dann Erzbischof von Tours, später Titularerzbischof von Apamea in Syria)
  • 1896–1915: Jean-Marie-Léon Dizien
  • 1915–1920: Pierre-Florent-André du Bois de la Villerabel (dann Erzbischof von Rouen, später Titularerzbischof von Melitene)
  • 1921–1934: Charles-Albert-Joseph Lecomte
  • 1935–1945: Lucien-Louis-Claude Martin
  • 1947–1950: Albert-Paul Droulers
  • 1951–1962: René-Louis-Marie Stourm (dann Erzbischof von Sens)
  • 1963–1985: Géry Leuliet
  • 1985–1987: François Bussini
  • 1987–2003: Jacques Noyer
  • 2003–2013: Jean-Luc Maurice Louis Bouilleret (dann Erzbischof von Besançon)
  • seit 2014: Olivier Leborgne