Hauptmenü öffnen
Johann Friedrich Herbart; Kupferstich von Konrad Geyer (1816–1893)

Als Bildsamkeit bezeichnet man die dem Menschen zugeschriebene Fähigkeit, zu lernen und Bildung zu erwerben.

BegriffsgeschichteBearbeiten

Der Begriff wurde im Deutschen Idealismus sowie bei den klassischen, romantischen und aufklärerischen Dichtern verwendet. Von den Klassikern der Pädagogik wurde der Begriff erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts weitläufig aufgenommen. In diesem Kontext bezog er sich vornehmlich auf die Möglichkeit, auf Heranwachsende pädagogisch einzuwirken, d. h., sie zu erziehen und zu bilden. Schließlich zeichnete Johann Friedrich Herbart Verantwortung dafür, dass der Terminus Bildsamkeit zum Grundbegriff der Pädagogik ausgerufen wurde. Er beschrieb diesen erstmals in seinen lediglich fragmentarisch erhaltenen Vorlesungen aus dem Jahr 1802. Heute würde man eher von Bildbarkeit sprechen.

Siehe auch: Lernkompetenz

LiteraturBearbeiten

Lexikonartikel

  • Elmar Anhalt: Bildsamkeit / Erziehungsbedürftigkeit. In: Uwe Sandfuchs, Wolfgang Melzer, Bernd Dühlmeier, Adly Rausch (Hrsg.): Handbuch Erziehung. Klinkhardt, Bad Heilbrunn 2012, ISBN 3-8252-8488-3, S. 124–143.
  • Dietrich Benner, Friedhelm Brüggen: Bildsamkeit / Bildung. In: Dietrich Benner, Jürgen Oelkers (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Beltz, Weinheim/Basel 2004, ISBN 3-407-83153-6, S. 174–215.

Aufsätze

  • Elmar Anhalt: Bildsamkeit. J.F. Herbarts pädagogische Problemstellung aus heutiger Sicht. In: Klaus Klattenhoff (Hrsg.): Zum aktuellen Erbe Herbarts. Ein Klassiker der Pädagogik nach der Jahrtausendwende (= Regionale Schulgeschichte). Band 12. Bis, Oldenburg 2004, ISBN 3-8142-0918-4, S. 99–138.
  • Elmar Anhalt: Der Topos »Bildsamkeit«. In: Andreas Dörpinghaus, Karl Helmer (Hrsg.): Topik und Argumentation (= Beiträge zur Theorie der Argumentation in der Pädagogik). Band 3. Königshausen & Neumann, Würzburg 2004, ISBN 3-8260-2779-5, S. 111–132.
  • Elmar Anhalt: Über den Ort der Bildsamkeit und des Bildsamkeitsbegriffs in Johann Friedrich Herbarts pädagogischem Denken. In: Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik. Band 76, 2000, ISSN 0507-7230, S. 151–176.

Monografien

  • Elmar Anhalt: Bildsamkeit und Selbstorganisation. Johann Friedrich Herbarts Konzept der Bildsamkeit als Grundlage für eine pädagogische Theorie der Selbstorganisation organismischer Aktivität. Deutscher Studienverlag, Weinheim 1999, ISBN 3-89271-866-0.
  • Josef Kühne: Der Begriff der Bildsamkeit und die Begründung der Ethik bei Johann Friedrich Herbart (= Zürcher Beiträge zur Pädagogik. Band 15). Juris, Zürich 1976, ISBN 3-260-04096-X.