Hauptmenü öffnen

Bikram-Yoga

Hatha-Yoga-Methode
(Weitergeleitet von Bikram Yoga)

Bikram Yoga ist eine Hatha-Yoga-Methode und wurde von dem indischen Yogameister Bikram Choudhury, Schüler von Bishnu Charan Ghosh (Bruder des Paramahansa Yogananda) entwickelt. Bikram Choudhury wurde 1946 in Kalkutta geboren.[1]

Bikram Yoga ist eine Serie von 26 Yoga-Übungen, die in einem heißen Raum praktiziert werden (bei ca. 35–40 Grad Celsius). Allgemein ist Bikram Yoga als Hot Yoga bekannt und ist mit mittlerweile über 600 Schulen weltweit eine recht populäre Yogaart. Chordry Bikram versuchte, seine Yoga-Methode zu schützen. Das Amerikanische Gericht wies seine Ansprüche jedoch am 8. Mai 2015 zurück.[2]

Es werden 24 Körperübungen (Asanas) und 2 Atemübungen (Pranayama) praktiziert. Der heiße Raum soll eine sichere Muskel- und Sehnenarbeit möglich machen und das Schwitzen soll den Körper „entgiften“.

Inhaltsverzeichnis

KritikBearbeiten

  • Der Wasser- und Elektrolyteverlust, der durch die Hitze ausgelöst wird, kann zu Muskelkrämpfen und Kreislaufkollaps führen. Daher sollten Herz- oder Kreislauf-Probleme, wie zu niedriger oder zu hoher Blutdruck, von einem Arzt abgeklärt werden.[3] Es empfiehlt sich auf eine ausreichende Aufnahme von Wasser, Elektrolyten und ggf. Traubenzucker vor und während des Trainings zu achten.
  • Das Aufwärmen ist durch die Raumtemperatur nicht gegeben, sondern erfolgt erst bei der aktiven Anspannung der Muskeln.[3]
  • Die angebliche „Entgiftung“ ist wissenschaftlich nicht haltbar.

Die 26 Haltungen / Asanas (postures) der allgemein praktizierten AnfängerserieBearbeiten

# Sanskrit Deutsch
1 Pranayama Series Tiefenatmung
2 Ardha Chandrasana – Pada-Hastasana halber Mond mit Rück- und Vorwärtsbeuge
3 Utkatasana Hockstellung, dreifach Kombination aus Kniebeuge und Zehenstandsübungen
4 Garudasana Adlerhaltung
5 Dandayamana – JanuShirasana Stirn-zum-Knie im Stehen
6 Dandayamana – Dhanurasana Stehender Bogen
7 Tuladandasana Waage
8 Dandayamana – Bibhaktapada – Paschimottanasana Stirn-zum-Boden in der Grätsche
9 Trikonasana Dreieck, Bikram- (mit Ellenbogen vor dem Knie und Fingerspitzen zw. großen und zweiten Zeh)
10 Dandayamana – Bibhaktapada – Janushirasana Stirn-zum-Knie in der Grätsche
11 Tadasana Baum
12 Padangustasana Zehenstand – aus dem Baum heraus hinsetzen
13 Savasana Totenstellung
14 Pavanamuktasana Wind Removing Pose – Bauchpresse
15 Sit up Sit up
16 Bhujangasana Kobra
17 Salabhasana Heuschrecke
18 Poorna – Salabhasana volle Heuschrecke – Flugzeug
19 Dhanurasana liegender Bogen
20 Supta – Vajrasana Heldenstellung
21 Ardha – Kurmasana halbe Schildkröte
22 Ustrasana Kamel
23 Sasangasana Kaninchen
24 Janushirasana – Paschimottanasana Kopf zu den Knien – Streckung im Sitzen
25 Ardha – Matsyendrasana Wirbelsäulendrehsitz
26 Kapalabhati Kapalabhati-Bikram-Atmung – Feueratmung durch den Mund

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vita auf Bikramyoga.com (Memento vom 14. Juli 2008 im Internet Archive)
  2. United States Court of Appeals for the Ninth Circuit No. 13-55763: Bikram's Yoga College v. Evolation Yoga (pdf)
  3. a b Wie gesund ist Bikram-Yoga? Abgerufen am 25. März 2012.