Big Wreck

US-amerikanische Band

Big Wreck ist eine kanadische Rockband, die in den späten 1990er Jahren gegründet wurde.

Leadsänger Ian Thornley, Gitarrist Brian Doherty, Bassist Dave Henning und Drummer Forrest Williams gründeten Big Wreck 1994 in Boston, Massachusetts während ihrer Studentenzeit am Berklee College of Music. Nach vielen kleineren Auftritten in Boston und Cambridge unterschrieben sie bei einem Major-Label und brachten darauf 1997 ihr Debütalbum In Loving Memory Of… auf den Markt. Die Single The Oaf platzierte sich in den Top 10 der amerikanischen Charts und war ein großer Erfolg für die Band. Andere Singleauskopplungen konnten in den USA nicht an den Erfolg von The Oaf anknüpfen. Im Gegenzug konnte Big Wreck in Kanada weitere Erfolge mit den zuvor gescheiterten USA-Singleauskopplungen vorweisen und landete weitere Top-10-Hits.

Im Oktober 2001 spielte Big Wreck in der Roy Thomson Hall zusammen mit dem Toronto Symphony Orchestra, den Uzume Taiko Ensemble Drummers sowie Paul Langlois und Rob Baker (beide von The Tragically Hip).

Das zweite Album der Band, The Pleasure and the Greed, erschien 2001. Es fand wegen schlechten Marketings in den USA und Kanada kaum kommerzielle Beachtung. Bereits ein Jahr später löste sich die Band auf.

Ian Thornley kehrte nach Toronto zurück und gründete die Band Thornley. Gitarrist Brian Doherty lebte in Camlachie, einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Sarnia, Ontario, und war als Gitarrenlehrer für Kinder tätig. Doherty war außerdem Mitglied der Indie-Band Death of 8. Bassist Dave Henning und Drummer Forrest Williams verfolgten zunächst keine musikalischen Engagements mehr.

2010 kam es zur Wiedervereinigung der Band in einer neuen Besetzung, ohne Henning und Williams. Mit Paulo Neta kam neben Thornley und Doherty ein dritter Gitarrist hinzu, der bis 2017 bei der Band blieb.

Mit Albatross erschien 2011 die erste neue Single und im nachfolgenden Jahr das gleichnamige Album. 2014 legten die Kanadier mit dem vierten Studioalbum Ghosts nach. Das fünfte Studioalbum Grace Street wurde am 3. Februar 2017 veröffentlicht.

Am 22. Februar 2019 brachte Big Wreck mit Locomotive eine Single ihres neuen Albums But For the Sun heraus. Ian Thornley nannte als weitere Titel: Follow Me, Put On a Smile, und Found My Place.[1] Das Album wurde am 30. August 2019 veröffentlicht.

Am 5. Juni 2019 verstarb der Gitarrist Brian Doherty an Krebs. Er wurde 51 Jahre alt.[2]

Trotz dieses tragischen Verlustes gingen Big Wreck auf Tour durch Canada und die USA. Als zweiter Gitarrist wurde Chris Caddell engagiert, der ansonsten auch in der Begleitband von Sass Jordan sowie in seiner eigenen Band namens The Wreckage spielt.

DiskografieBearbeiten

  • 1997: In Loving Memory Of … (Atlantic/Warner)
  • 2001: The Pleasure and the Greed (Atlantic/Warner)
  • 2012: Albatross (Anthem Records/Warner)
  • 2014: Ghosts (Zoe Records)
  • 2017: Grace Street (New Rounder/Concord)
  • 2019: …But for the Sun (New Rounder/Concord)

SinglesBearbeiten

  • 1997: The Oaf
  • 1998: That Song
  • 1998: Blown Wide Open
  • 1998: Under The Lighthouse (Nur in Kanada veröffentlicht)
  • 2001: Inhale (2001)
  • 2001: Ladylike (Nur in Kanada veröffentlicht)
  • 2001: Knee Deep (Nur in Kanada veröffentlicht)
  • 2011: Albatross
  • 2012: Wolves
  • 2014: Come What May
  • 2014: Ghosts
  • 2014: Hey Mama
  • 2017: One Good Piece Of Me
  • 2017: Digging In
  • 2017: You Don't Even Know
  • 2019: Locomotive
  • 2019: Too Far Gone
  • 2019: One More Chance

BandBearbeiten

MitgliederBearbeiten

  • Ian Thornley – Lead vocals, Lead guitar (1994–2002, 2010–present)
  • Dave McMillan – Bass (2010–present)
  • Chuck Keeping – Schlagzeug (2012–present)
  • Chris Caddell – Gitarre (2019–present)

Ehemalige MitgliederBearbeiten

  • Dave Henning – Bass (1994–2002)
  • Forrest Williams – Schlagzeug (1994–2002)
  • Brad Park – Schlagzeug (2010–2012)
  • Paulo Neta – Gitarre, Hintergrundgesang (2010–2017)
  • Brian Doherty – Gitarre, Banjo, Mandoline (1994–2002, 2010–2019; †)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Darryl Spring: Rebel 1017 - Darryl Spring Interviews Ian Thornley. In: Soundcloud. 15. März 2019, abgerufen am 21. April 2019 (englisch).
  2. Chad Childers: Big Wreck Guitarist Brian Doherty Dead at 51. In: Loudwire.com. 7. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019 (englisch).