Hauptmenü öffnen

Die Berliner Fußball-Woche war eine deutsche Fußballzeitschrift aus Berlin, die zur Zeit des Kommunalsports von 1949 bis 1951 im Sportverlag Berlin herausgegeben wurde. Sie enthielt amtliche Mitteilungen des Sportausschusses Groß-Berlin, Sparte Fußball[1] und ging dann in der Neuen Fußball-Woche der DDR auf.

Fußball-Woche – Der gesamte Berliner Fußball auf einen Blick

Beschreibung Fußballzeitschrift, die sich insbesondere mit dem Berliner Fußball beschäftigt.
Fachgebiet Sportzeitschrift
Sprache Deutsch
Verlag Fußball-Woche Verlags GmbH (Deutschland)
Hauptsitz Berlin
Erstausgabe 1923
Gründer Kurt Stoof
Erscheinungsweise 1 × wöchentlich
Verkaufte Auflage 30.000 Exemplare
(IVW Q1/2015)
Geschäftsführer Heiko Hülsmann
Weblink fussball-woche.de

Die Fußball-Woche ist demgegenüber eine andere Fußballzeitschrift aus Berlin, deren erste Ausgabe schon am 24. September 1923 erschien und die 1950 wiedergegründet wurde. Einige Monate lang erschienen beide Blätter parallel. Konzipiert wurde das Fachblatt angeblich „1921 auf dem Donaudampfer zwischen Budapest und Preßburg“;[2] Gründer war der damals 30-jährige Journalist Kurt Stoof.

Langjähriger Chefredakteur ab der Gründungsphase war von 1924 bis 1944 der Journalist Ernst Werner. Die Fußball-Woche war vor allem in Berlin verbreitet, hatte aber neben der brandenburgischen noch andere regionale Ausgaben. 1934 ging Turnen, Spiel und Sport in der FuWo auf. Seitdem war Walter A. Cordua Schriftleiter für deren norddeutschen Teil. 1944 wurde die Zeitschrift – zuletzt „Amtliches Organ des NS-Reichsbundes für Leibesübungen in Berlin/Brandenburg, Norddeutschland und Westdeutschland“ – kriegsbedingt eingestellt.

Nachdem Stoof 1950 aus sowjetischer Haft zurückkehrte, gründete er das Magazin in West-Berlin wieder, erneut mit Werner als verantwortlichem Redakteur. Es führte den alten Titel Fußball-Woche und war amtliches Organ des VBB. Die Nr. 1 erschien mit 24 Seiten am 11. September, in der Woche nach dem 1. Spieltag der Vertrags-Stadtliga.

Der Schwerpunkt lag – und liegt aktuell erneut – auf dem Berliner Fußball, von den Spitzenvereinen bis zur lokalen Ebene. 1950 wurde über die Vereine in Ostberlin noch nicht berichtet, sondern es wurden aus der „Oberliga Ost“ lediglich die Ergebnisse gemeldet.

Eine Fussball Woche (Schreibweise sic) war 1949, also schon vor Stoofs Wiedergründung, im norddeutschen Raum erschienen. Das Blatt widmete sich im Sommer selbigen Jahres auf 16 Seiten[3] dem Fußball in allen vier Landesverbänden des NFV. Mangels eines Impressums sind Herausgeber und Verlagsort ungewiss.

WeblinksBearbeiten

EinzelverweiseBearbeiten

  1. ZDB-Katalog, aufgesucht am 17. Januar 1919
  2. Carl Koppehel in der Fußball-Woche Nr. 1 vom 11. September 1950, Seite 8
  3. Nr. 8 des 1. Jahrgangs vom 7. Juni 1949