Bergfaktorei

Tätigkeitsfeld eines (amtlichen) Bergfaktors oder Oberbergfaktors

Eine Bergfaktorei war eine Faktorei im Bergbau. Es war ein Magazin für Gruben- und Hüttenmaterialien, das Bergbauprodukte verkaufte, Material für die Gruben ankaufte und beides lagerte. Ihm angeschlossen waren auch Bergmagazine (Getreidespeicher für Bergmannsfamilien).

Bergfaktoren waren kaufmännische Grubenbeamte, zum Beispiel Georg Illing in Clausthal[1], Peter Engelbrecht in Ilsenburg[2], Ernst Friedrich Rettberg am Süntel, Ernst Friedrich Wilhelm Lindig im Döhlener Becken und Christian Julius Wackerhagen oder Wilhelm Köhler im Harz.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Herbert DennertIlling, Georg. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 10, Duncker & Humblot, Berlin 1974, ISBN 3-428-00191-5, S. 139 f. (Digitalisat).
  2. Eduard Jacobs: Engelbrecht, Peter. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 6, Duncker & Humblot, Leipzig 1877, S. 134.
  3. Bergfaktor in der DNB (Memento vom 5. März 2016 im Internet Archive)