Benutzer:Trg/Professionalisierung

Die Professionalisierung der Wikipedia wird explizit oder implizit immer wieder diskutiert.

Selbstverständlich sind kenntnisreiche und fähige Autoren, sowie eine gute Qualität ihrer Artikel und sonstigen Beiträge wünschenswert. Nachdenklich stimmt mich jedoch die Frage, bis zu welchem Grad eine Professionalisierung der Wikipedia für das Gesamtprojekt nützlich ist - und ab wann sie dem Projekt eher schaden, es vielleicht sogar in seiner Existenz bedrohen könnte.

Professionalisierungs-TendenzenBearbeiten

Unter Professionalisierung verstehe ich hier ungesteuerte Entwicklungen und Tendenzen, aber auch gezielte Maßnahmen, die von Prinzip "Jeder kann mit seinem Wissen beitragen" weg- und hinführen zu sehr hohen ("professionellen") Anforderungen an die Qualifikation von Autoren und die Qualität ihrer Beiträge.

Dazu gehören:

GefahrenBearbeiten

Bedenklich finde ich natürlich nicht die mit einigen Maßnahmen durchaus zu erreichenden Qualitätssteigerungen, sondern die Abkehr vom Wikiprinzip hin zu Verfahrensweisen, die denen klassischer Papierenzyklopädien oder auch kommerzieller Online-Enzyklopädien ähneln: Dort betreuen wenige professionelle Redakteure ebenfalls professionelle Experten, die die Artikel verantworten und für ihren Inhalt geradestehen - und deren Namen, zumindest in Fachenzyklopädien, oft direkt beim Artikel genannt werden.

Nun wäre es auch nicht per se schlimm, wenn die Wikipedia sich an der Verfahrensweise anerkannter, professioneller Enzyklopädien orientierte - wenn es nicht gerade das Gegenteil, nämlich das Wikiprinzip gewesen wäre, das die Wikipedia nicht nur groß gemacht hat: "Jeder kann mit seinem wissen beitragen" hat den klassischen, professionellen Enzyklopädien (offline und online) erhebliche wirtschaftliche Schwierigkeiten bereitet und vermutlich zur Einstellung des einen oder anderen Online-Projektes geführt.


Der Erfolg einer unprofessionellen Enzyklopädie, an der auch Nicht-Profis schnell ("wiki"), relativ einfach und oft in Patchwork-Manier Artikel langsam, manchmal aus mickrigen Anfängen, entstehen lassen, hat die professionellen Enzyklopädien in arge Bedrängnis gebracht. Deshalb fürchte ich, dass eine zu weitgehende Professionalisierung der Wikipedia dieses Projekt nicht weiter-, sondern in Bedrängnis bringen könnte - bis hin zu einer existenziellen Bedrohung, wenn die Beiträge des unprofessionellen Teils der Autorenschaft wegbrechen.


Viele Grüße --TRG. 19:23, 22. Apr. 2009 (CEST)

Zur Diskussion