Babel:
Dieser Benutzer kommt aus Europa.
Dieser Benutzer kommt aus Deutschland.
Großes Staatswappen des Freistaates Bayern Dieser Benutzer kommt aus Bayern.


Oberpfalz
Dieser Benutzer kommt aus der Oberpfalz.
Wappen des Landkreises Tirschenreuth
Dieser Benutzer kommt aus dem Landkreis Tirschenreuth (Oberpfalz).
nby Dea Benutza draamt af Nordboarisch und dea schmaadat Boarisch wej eam da Schnowl gwachsn is.
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-4 This user speaks English at a near-native level.
es-1 Este usuario puede contribuir con un nivel básico de español.
Cyrl Ich kann das kyrillische Alphabet lesen.
Runr Dieser Benutzer kann das Runenalphabet lesen.

Von mir angestoßene ArtikelBearbeiten

Historisch

Sport

Mathematik & Informatik

Essen

Sonstiges

BilderBearbeiten

StatistikBearbeiten

Nutzerstatistik

MerklistenBearbeiten

Wikipedia:Formatierung

Zu bearbeitende ArtikelBearbeiten

(anscheinend) noch nicht existierende ArtikelBearbeiten


DWANGO ist die Abkürzung für "Dial-Up Wide Area Game Operation", einem kostenplichtigen Onlinedienst zum Spielen von PC-Spielen unter Verwendung des Telefonnetzes. DWANGO wurde Anfang der Neunziger Jahre in den USA eingeführt und später auf Teile Asiens ausgedehnt, bevor er 1998 eingestellt wurde. Die den Dienst zur Verfügung stellende Firma hatte ihren Sitz in Houston.

Technisch arbeitete DWANGO derartig, dass den Nutzern, die monatlich dafür bezahlten, eine Nummer zur Verfügung gestellt wurde, welche sie mit einem Modem anwählen konnten.

DWANGO erfuhr seine große Verbreitung durch das Spiel Doom, da dieses einen großen Teil seiner Faszination aus dem Spiel gegen andere Personen zog und bei dessen Veröffentlichung im Jahre 1993 sich das Internet als Verbindungsmittel noch nicht etabliert hatte. DWANGO wurde bald auch für andere Spiele wie B. Blood, Descent II, Duke Nukem 3D, Warcraft II und andere bekannte Spiele angeboten. Deshalb wurde auch die ursprüngliche Bedeutung des Kürzels DWANGO, "Doom Wide-Area Network Game Organization" fallengelassen. Mit Etablierung des Internets als kostenlose Alternative versank der Dienst mehr und mehr in der Bedeutungslosigkeit und wurde 1998 endgültig eingestellt.

WeblinksBearbeiten

DWANGO 2.0 Readme