Benecke-Kaliko

Hersteller von technischen und dekorativen Flächenmaterialien aus Kunststoffen in Hannover

Die Benecke-Kaliko AG in Hannover ist Entwickler und Hersteller von technischen und dekorativen Flächenmaterialien aus Kunststoffen. Seit 2017 tritt sie unter der Marke Continental auf.

Benecke-Kaliko AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1718
Sitz Hannover, Deutschland
Leitung Dirk Leiß
Mitarbeiterzahl 2.900 (2016)[1]
Umsatz 599 Mio. EUR (2016)[1]
Branche Automobilzulieferer
Website www.benecke-kaliko.de

Firmengelände der Benecke-Kaliko AG in Hannover

UnternehmenBearbeiten

Die Benecke-Kaliko AG mit Sitz in Hannover ist Teil der Benecke-Hornschuch Surface Group, einem Geschäftsbereich der ContiTech-Gruppe. Die Kernkompetenz liegt auf dem Bereich Kfz-Bahnenware. Benecke-Kaliko produziert an elf Standorten und erzielte 2016 mit mehr als 2900 Mitarbeitern einen Umsatz von 599 Millionen Euro.

Benecke-Kaliko ist Weltmarktführer bei den Automobil-Innenraumfolien. Das Unternehmen fertigt Oberflächen für Instrumententafeln, Sonnenblenden, Handschuhkastendeckel, Airbagabdichtungen, Tür- und Seitenverkleidungen, Sitze, Mittelkonsolen oder Cabrioverdecke für Automobilhersteller. Auch in Flugzeugen, Schiffen, Bahnen oder Wohnmobilen werden die Materialien von Benecke-Kaliko verbaut.

Hauptstandorte und ProdukteBearbeiten

Am Hauptsitz im hannoverschen Stadtteil Vinnhorst produzierte Benecke-Kaliko im Jahr 2015 mit über 1000 Mitarbeitern jährlich rund 36 Millionen m² Bahnware.

Am Standort Eislingen produzierten im selben Jahr rund 500 Mitarbeiter rund 17,5 Mio. lfm. Bahnware auf Basis Thermoplastischer Polyolefine (TPO).

Insgesamt hat die Benecke-Kaliko AG im Jahr 2015 jährlich rund 100,5 Mio. m² Bahnware hergestellt.

Seit 2006 produziert Benecke-Changshun Auto Trim Co., Ltd. im chinesischen Zhangjiagang PVC-Schaumfolie und -Kunstleder für die chinesische Automobilindustrie, mit ca. 480 Arbeitskräften rund 20 Millionen m² jährlich (Stand 2018). Das Unternehmen ist ein Joint Venture mit dem chinesischen Fachhändler für Automobilkunststoffe Jiangsu Changshun Group Co., Ltd. und wurde 2013 um eine TPO-Fertigung erweitert.

2008 wurde ein neues Werk im mexikanischen San Luis Potosí gebaut. Rund acht Millionen Euro hat das Unternehmen in die Fabrik investiert. Dort werden seit Jahresbeginn 2009 PVC-Schaumfolie und PVC-Kunstleder sowie TPO-Kompakt- und Schaumfolie für den amerikanischen Markt gefertigt – rund 13 Millionen m² jährlich. Das Werk beschäftigte 2018 rund 250 Mitarbeiter.

2014 ist Benecke-Kaliko mit dem chinesischen Partnerunternehmen Jiangsu Changshun Group Co. Ltd. ein Joint-Venture zum Bau eines zweiten chinesischen Werks in Changzhou eingegangen, das im Februar 2016 eröffnet wurde und 2018 159 Mitarbeiter beschäftigte. Zudem hat Benecke-Kaliko zwei Standorte der belgischen Mecaseat Gruppe im spanischen Pamplona und im polnischen Wagrowiec übernommen. An beiden Standorten waren 2018 zusammen 150 Mitarbeiter beschäftigt. Durch den Zukauf stärkte die Benecke-Kaliko-Gruppe unter anderem ihr Industriegeschäft.

GeschichteBearbeiten

Die Firmengeschichte geht zurück bis ins Jahr 1718; damals wurden in Hannover unter dem Namen „Königlich privilegierte Wachstuchmacherey vor dem Steinthore“ (also außerhalb der Stadtmauern, Am Judenkirchhof) Bespannmaterialien für Wand- und Deckenbespannung hergestellt. Die Verlegung des Werkes an den heutigen Standort in Vinnhorst erfolgte ab 1898, 1901 wurde das Werk eröffnet.

Der Firmenname geht zurück auf Ernst Phil. Benecke, der 1771 das Geschäft übernahm, und auf den Baumwollstoff Kaliko, der seinerseits nach der südindischen Stadt Kalikut (heute: Kozhikode) benannt ist.[2]

1993 erfolgte die Fusion mit der Göppinger Kaliko GmbH und damit die Anbindung an die ContiTech Holding. 2017 hat die Continental AG die Hornschuch-Gruppe mit Hauptsitz in Weißbach, Deutschland, und mehr als 1.800 Mitarbeitern an vier Produktionsstandorten in Deutschland sowie den USA übernommen und diese in den unter der Marke Continental auftretenden Geschäftsbereich Benecke-Hornschuch Surface Group integriert.[3] Damit baut das Unternehmen sein Industriegeschäft weiter aus und erschließt sich neue Absatzmärkte insbesondere in Nordamerika. Seit dem 1. Januar 2018 gehört der ehemalige ContiTech-Geschäftsbereich Elastomer Coatings als drittes Segment neben Automotive und Living Solutions zur Benecke-Hornschuch Surface Group. Es stellt technische Stoffe, Membranen und Drucktücher her. Seit Mitte 2019 tritt die Geschäftseinheit nach außen nur noch als Continental und intern unter der Bezeichnung Surface Solutions in Erscheinung.[4]

SchriftenBearbeiten

  • Acella-Kurier. Nachrichten für die Angehörigen der Firma J. H. Benecke, Hannover-Vinnhorst, Hannover-Vinnhorst [Postfach]: J. H. Benecke GmbH, bei der Deutsche Nationalbibliothek (DNB) nachgewiesene Ausgaben 8.1960 bis 13.1965,8
  • Benecke-Report. Werkzeitschrift der Firma J. H. Benecke GmbH, Vinnhorst (Hannover): J. H. Benecke GmbH, Ausgaben 13.1965,9/10 - 21.1973,10; damit Erscheinen eingestellt

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Benecke-Kaliko AG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Benecke-Kaliko AG: Daten und Fakten von Benecke-Kaliko. 2009. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  2. Benecke-Kaliko, In: Niedersächsische Wirtschaft Heft 12/2017, S. 31
  3. Continental erhält Freigabe der Kartellbehörden auf Benecke-Kaliko.com, abgerufen am 9. März 2017
  4. Continental Industry – Organisation Abgerufen am 18. November 2019.

Koordinaten: 52° 25′ 23,9″ N, 9° 42′ 30,9″ O