Bayerisches Jazzweekend

Jazzfestival in Regensburg

Das Bayerisches Jazzweekend ist ein Jazz-Festival in Regensburg, das seit 1982 immer an vier Tagen Mitte Juli stattfindet. Die künstlerische Leitung liegt beim Bayerischen Jazzinstitut, Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Regensburg.[1][2]

Bayerisches Jazzzweekend, Bühne am Kohlenmarkt (2004)

GeschichteBearbeiten

Das ursprüngliche Ziel war, den historischen Kern der Stadt mit künstlerischem Leben zu erfüllen.[3]

Das Festival präsentiert Jazz aller Stilrichtungen auf mehr als 12 Bühnen und versteht sich als Plattform für neue Talente und Bands. Die Planung und Organisation der Veranstaltung übernimmt das Bayerische Jazzinstitut; die Interpreten werden von einer Jury ausgewählt.[4] Die Stadt Regensburg tritt als Veranstalter auf.[3] Die Musiker treten beim Jazzweekend für eine Kostenpauschale von nur 100 Euro pro Konzert auf, ein Bruchteil sonst üblicher Gagen.[3] Das Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt.[3] Es kommen jährlich etwa 30.000 Besucher.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Impressum – Bayerisches Jazzweekend 2018. Abgerufen am 1. Januar 2021 (deutsch).
  2. Annette Klemm: Bayerisches Jazzweekend: 18. -21. Juli 2019. In: UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V. Abgerufen am 1. Januar 2021 (deutsch).
  3. a b c d Philosophie – Bayerisches Jazzweekend 2018. Abgerufen am 1. Januar 2021 (deutsch).
  4. a b Bayerisches Jazzweekend. Deutsches Musikinformationszentrum, 8. Oktober 2019, abgerufen am 1. Januar 2021.