Bayerisch-tschechische Landesausstellung

Die erste bayerisch-tschechische Landesausstellung wurde 2016/17 in Prag und Nürnberg präsentiert. Im Mittelpunkt stand Kaiser Karl IV. und seine Zeit. Karl IV. wurde als Schwerpunkt der Ausstellung gewählt, da er beide Länder und insbesondere die Städte Prag und Nürnberg geprägt hat.

Die Ausstellung wurde anlässlich des 700. Geburtstags von Karl IV. am 14. Mai 2016 in Prag eröffnet.[1] Sie wurde vom 14. Mai bis zum 25. September 2016 in der Wallenstein-Reithalle in Prag präsentiert und war vom 20. Oktober 2016 bis 5. März 2017 im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu besichtigen.

Auf bayerischer Seite war das Haus der Bayerischen Geschichte für die Vorbereitung verantwortlich, auf tschechischer Seite die Nationalgalerie in Prag;[2] maßgeblich beteiligt an Konzeption und Durchführung sowie der Erarbeitung des Ausstellungskatalogs waren Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Geschichte und Kultur des östlichen Europa.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/4362/ausstellung-zu-karl-iv-in-prag-eroeffnet.html
  2. Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst: Landesausstellung 2016/17 verbindet Bayern und Tschechien