Badberg

Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg

Das Naturschutzgebiet Badberg liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Vogtsburg im Kaiserstuhl in Baden-Württemberg.

Naturschutzgebiet „Badberg“

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Im Hintergrund der Badberg

Im Hintergrund der Badberg

Lage Gemeinde Vogtsburg im Kaiserstuhl im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in Baden-Württemberg, Deutschland
Fläche 65,6 ha
Kennung 3076
WDPA-ID 81345
Geographische Lage 48° 6′ N, 7° 41′ OKoordinaten: 48° 5′ 47″ N, 7° 40′ 39″ O
Badberg (Baden-Württemberg)
Badberg
Einrichtungsdatum 9. August 1969
Verwaltung Regierungspräsidium Freiburg

KenndatenBearbeiten

Das Gebiet wurde erstmals durch Verordnung des damaligen Regierungspräsidiums Südbaden vom 9. August 1969 als Naturschutzgebiet unter der Schutzgebietsnummer 3076 ausgewiesen. Der CDDA-Code lautet 81345 [1] und entspricht der WDPA-ID.

LageBearbeiten

Das Schutzgebiet liegt in dem Dreieck zwischen dem Vogtsburger Weiler Altvogtsburg und den Ortsteilen Oberbergen und Schelingen. Es gehört vollständig zum FFH-Gebiet Nr. 7911-341 Kaiserstuhl und auch zum gleichnamigen Vogelschutzgebiet Nr. 7912-442 Kaiserstuhl. Es liegt im Naturraum 203-Kaiserstuhl innerhalb der naturräumlichen Haupteinheit 20-Südliches Oberrheintiefland. Direkt angrenzend liegt östlich des Badbergs das NSG Haselschacher Buck.

SchutzzweckBearbeiten

Wesentlicher Schutzzweck ist laut Schutzgebietsverordnung die Erhaltung des Badbergs als Lebensraum artenreicher Gesellschaften seltener, zum Teil vom Aussterben bedrohter Pflanzen- und Tierarten, als bedeutsames Demonstrations- und Forschungsobjekt der Geologie, Botanik und Zoologie sowie als den zentralen Kaiserstuhl prägende Erhebung von besonderer landschaftlicher Eigenart.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)

WeblinksBearbeiten

 Commons: Naturschutzgebiet Badberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien