Babine River

Nebenfluss des Skeena River
Babine River
Lage des Babine River innerhalb des Einzugsgebiets des Skeena River

Lage des Babine River innerhalb des Einzugsgebiets des Skeena River

Daten
Lage British Columbia (Kanada)
Flusssystem Skeena River
Abfluss über Skeena River → Pazifischer Ozean
Ursprung Babine Lake
55° 19′ 4″ N, 126° 37′ 46″ W
Quellhöhe 711 m[1]
Mündung in den Skeena RiverKoordinaten: 55° 41′ 51″ N, 127° 41′ 37″ W
55° 41′ 51″ N, 127° 41′ 37″ W
Mündungshöhe ca. 310 m
Höhenunterschied ca. 401 m
Sohlgefälle ca. 3,6 ‰
Länge ca. 110 km
Einzugsgebiet 10.374 km²[2][3]
Abfluss am Pegel unterhalb Nilkitkwa Lake
AEo: 6760 km²
Lage: 95 km oberhalb der Mündung
MQ 1973/2016
Mq 1973/2016
50,3 m³/s
7,4 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Nichyeskwa Creek, Thomlinson Creek
Rechte Nebenflüsse Nilkitkwa River, Shelagyote River, Shedin Creek
Durchflossene Seen Nilkitkwa Lake
Gemeinden Fort Babine

Babine River ist ein bedeutender orographisch linker Nebenfluss des Skeena River im zentralen British Columbia in Kanada. Der Babine River hat den Status eines British Columbia Heritage River. Er ist einer der letzten ursprünglich gebliebenen Flüsse der Provinz.

Der etwa 110 km lange Fluss bildet den Abfluss des Babine Lake, den er an dessen nördlichem Seeende bei Fort Babine verlässt. 3 km flussabwärts liegt der knapp 10 km lange Nilkitkwa Lake, der eine Flussverbreiterung darstellt. Der Babine River durchfließt den Süden der Skeena Mountains, die einen Teil des British Columbia Interior bilden. Er fließt anfangs 30 km in nördlicher Richtung und wendet sich anschließend nach Nordwesten und schließlich nach Westen. Größere Nebenflüsse sind Nilkitkwa River, Shelagyote River und Shedin Creek von rechts sowie Nichyeskwa Creek und Thomlinson Creek von links.

Der Babine River entwässert ein Areal von 10.374 km². Der mittlere Abfluss unterhalb des Nilkitkwa Lake beträgt 50,3 m³/s.[4] Die abflussstärksten Monate sind Mai, Juni und Juli.[4]

Ein Großteil seines Flusslaufs liegt innerhalb des Babine River Corridor Provincial Parks, der reich an Schwarzbären und Grizzlybären ist. Der Fluss ist in Anglerkreisen bekannt für seine riesigen Regenbogen- und Steelhead-Forellen. Außerdem ist der Babine River als Wildwassergewässer bei Kajakfahrern, Kanuten und Raftern beliebt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Atlas of Canada – Lakes (Memento vom 14. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 08EC001
  3. Adrian de Groot: Babine Watershed – Indicator Data Summary Report (PDF,) Babine Watershed Monitoring Trust. Februar 2014. Abgerufen am 30. Mai 2018.
  4. a b Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 08EC013