Az Yet

US-amerikanische Band

Az Yet ist eine vierköpfige US-amerikanische R&B-Band. Sie wurde 1990 in Philadelphia gegründet und feierte Mitte der 1990er Jahre mit der Unterstützung des Musikproduzenten Babyface zwei internationale Hits.

MitgliederBearbeiten

  • Darryl Anthony
  • LeDon Smith
  • Kris Gilder
  • Dante 7

WerdegangBearbeiten

Ursprünglich wurde Az Yet von Shawn Rivera und Dion Allen als Duo ins Leben gerufen. Später schlossen sich die Sänger Kenny Terry, den die beiden singend in der Empfangshalle des Wyndham Hotels in Philadelphia kennengelernt hatten, und Darryl Anthony der Band an. Einige Demo-Aufnahmen fanden über dessen Schwiegermutter Jacqueline McQuam ihren Weg in die Hände von Babyface. Er war von dem Sound der Band angetan und lud sie ein, als Vorband von After 7 und El Debarge zu spielen.

1996 veröffentlichten Az Yet beim Plattenlabel LaFace Records ihr nach der Band benanntes Debütalbum. Die erste Singleauskopplung Last Night stieg bis auf Platz 1 der US-amerikanischen R&B-Charts und wurde in den USA mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Mit ihrer zweiten Single Hard to Say I’m Sorry, einer Coverversion des Hits der Band Chicago, konnten Az Yet diesen Erfolg wiederholen. Sie kam bis auf Platz 8 der Billboard Hot 100.

In den folgenden Jahren wechselte die Besetzung mehrmals, nachdem einige Mitglieder die Band wegen kreativer Differenzen verlassen hatten.

Diskografie (Charterfolge)Bearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1996 Az Yet
LaFace Records
US60
 
Platin

(41 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. April 1996

SinglesBearbeiten

Als Leadmusiker

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1996 Last Night
Az Yet
UK21
(3 Wo.)UK
US9
 
Gold

(29 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 13. Februar 1996
1997 Hard to Say I’m Sorry
Az Yet
DE72
(9 Wo.)DE
UK7
(7 Wo.)UK
US8
 
Platin

(34 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. Februar 1997
feat. Peter Cetera; Original: Chicago

Als Gastmusiker

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1997 You’re the Inspiration
You’re the Inspiration: A Collection
US77
(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. August 1997
Peter Cetera feat. Az Yet; Original: Chicago

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: DE UK
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US

WeblinksBearbeiten