az-Zahir Bilbay

Sultan der Mamluken in Ägypten im Jahr 1467

Az-Zahir Bilbay (arabisch الظاهر سيف الدين بلباي, DMG aẓ-Ẓāhir Saif ad-Dīn Bilbāy) war Sultan der Mamluken in Ägypten im Jahr 1467.

Chuschqadams Sohn az-Zahir Bilbay, bekannt als al-Magnun ("der Irre"), wurde – wie das im Mamlukensultanat vielgeübte Tradition war – bereits nach wenigen Monaten im Amt abgesetzt, um einem älteren Albaner namens az-Zahir Timurbugha als Sultan Platz zu machen.

LiteraturBearbeiten

  • Jörg-Dieter Brandes: Die Mameluken. Aufstieg und Fall einer Sklavendespotie. Jan Thorbecke Verlag, Sigmaringen 1996, S. 235.
VorgängerAmtNachfolger
ChuschqadamSultan von Ägypten (Burdschi-Dynastie)
1467
Timurbugha