Ausstellung des sächsischen Handwerks und Kunstgewerbes 1896

Veranstaltung

Die Ausstellung des sächsischen Handwerks und Kunstgewerbes in der sächsischen Residenzstadt Dresden fand vom 20. Juni bis zum 28. September 1896 statt. Sie lehnte sich an ähnliche Ausstellung dieser Zeit im Deutschen Reich an. Das Außengelände, das die Bezeichnung Die alte Stadt trug, beeinflusste nachhaltig die Ausprägung der späthistoristischen Architektur in der Stadt Dresden.[1]

Plakat zur Ausstellung, von Max Rade
Blick über das Ausstellungsgelände

AusstellungsortBearbeiten

Die Ausstellung, die hauptsächlich vom Dresdner Kunstgewerbeverein organisiert worden war, fand im neueröffneten Ausstellungspalastes der Stadt Dresden an der Südostecke des Straßburger Platzes und vor allem auf dessen Außengelände statt. Dort war eine alte Stadt sowie auch eine alte Dorfanlage größtenteils detailgetreu nachgebaut worden, die begehbar waren. Um einen Marktplatz mit Brunnen gruppierten sich ein altertümliches Rathaus mit Ratskeller, ein hoher Stadtturm, der Gasthof Adler und der Winkelkrug sowie mehrere Brau- und Bürgerhäuser. Dem Dorf waren u. a. ein wendisches Bauernhaus, ein Pillnitzer Haus, ein Spreewaldhaus und eine Windmühle zu sehen. Daneben gab es ein von Arnošt Muka konzipiertes Wendisches Volks-Museum, dessen Sammlung die Grundlage für das spätere Wendische Museum in Bautzen bilden sollte. Am Wassergraben, über den eine Brücke führte, war ein Belvedere nachgebildet. Ferner war auch des Wilsdruffer Tor und die Torgasse in Dresden nachgebildet worden.

Eröffnung und RezeptionBearbeiten

Die Eröffnung der Ausstellung nahm am 20. Juni 1896 der sächsische König Albert vor, unter dessen Protektorat sie stand. Die Ausstellung wurde ein großer Publikumserfolg, denn die Bauten aus einer längst vergangenen Zeiten hatten nicht nur für die Dresdner eine große Anziehungskraft.[2]

Beteiligte Künstler und Handwerker (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Georg Irrgang: Wegweiser durch die Alte Stadt. Dresden 1896.
  • Die alte Stadt der Ausstellung für Sächsisches Handwerk und Kunstgewerbe zu Dresden. Dresden 1896.
  • Katalog für die Ausstellung des Sächsischen Handwerks und Kunstgewerbes 1896 in Dresden. Julius Reichel, Dresden 1896. Digitalisat

WeblinksBearbeiten

Commons: Ausstellung des sächsischen Kunstgewerbes und Handwerks Dresden 1896 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volker Helas: Jugendstilarchitektur in Dresden, 1999, ISBN 3-934363-00-8, S. 33.
  2. Martin Wörner: Vergnügen und Belehrung, ISBN 3-89325-668-7, S. 140.

Koordinaten: 51° 2′ 43,7″ N, 13° 45′ 19,2″ O