Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Lied)

Lied

Auf der Reeperbahn nachts um halb eins ist ein Walzerlied, das von Ralph Arthur Roberts 1912 für die von ihm selbst inszenierte Revue Bunt ist die Welt komponiert und getextet wurde.[1][2] Der Text handelt vom Nachtleben auf der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Das Lied wurde unter anderem durch die Verwendungen in den Filmen Große Freiheit Nr. 7 (1944 bzw. 1945) und Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (1954) populär.

Der Titel des Liedes ist namensgebend für mehrere Filme:

Neben Hans Albers coverte auch Freddy Quinn das Lied sehr erfolgreich.

Marlene Dietrich singt eine englische Version mit dem Titel “I May Never Go Home Anymore” (Text von Jack Brooks) in dem Film Zeugin der Anklage.

TextBearbeiten

Silbern klingt und springt die Heuer,
Heut’ speel ick dat feine Oos.
Heute da ist mir nichts zu teuer,
Morgen geht ja die Reise los.
Langsam bummel ich ganz alleine
Die Reeperbahn nach der Freiheit ’rauf,
Treff ich eine recht blonde, recht feine,
Die gabel ich mir auf.

Komm doch, liebe Kleine, sei die meine, sag’ nicht nein!
Du sollst bis morgen früh um neune meine kleine Liebste sein.
Ist dir’s recht, na dann bleib’ ich dir treu sogar bis um zehn.
Hak’ mich unter, wir woll’n jetzt zusammen mal bummeln geh’n.
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins,
Ob du’n Mädel hast oder auch kein’s,
Amüsierst du dich,
Denn das findet sich
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins.
Wer noch niemals in lauschiger Nacht
Einen Reeperbahnbummel gemacht,
Ist ein armer Wicht,
Denn er kennt dich nicht,
Mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht.

Kehr ich heim im nächsten Jahre,
Braungebrannt wie’n Hottentott;
Hast du deine blonden Haare
Schwarz gefärbt, vielleicht auch rot,
Grüßt dich dann mal ein fremder Jung’,
Und du gehst vorüber und kennst ihn nicht,
Kommt dir vielleicht die Erinnerung wieder,
Wenn leis’ er zu dir spricht:
Komm doch, liebe Kleine, sei die meine, sag’ nicht nein!
Du sollst bis morgen früh um neune meine kleine Liebste sein.
Ist dir’s recht, na dann bleib’ ich dir treu sogar bis um zehn.
Hak’ mich unter, wir woll’n zusammen mal bummeln geh’n.

Auf der Reeperbahn nachts um halb eins,
Ob du’n Mädel hast oder hast kein’s,
Amüsierst du dich,
Denn das findet sich
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins.
Wer noch niemals in lauschiger Nacht
Einen Reeperbahnbummel gemacht,
Ist ein armer Wicht,
Denn er kennt dich nicht,
Mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht.

Fassung von Hans Albers[3]

ParodienBearbeiten

Das Lied wurde mehrere Male parodiert:

Vom Liedtitel leitet sich auch der Titel des Gesellschaftsspiels Auf der Reeperbahn nachts um halb zwei ab.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hansjoachim Schönherr: Roberts, Ralph Arthur (eigentlich Robert Arthur Schönherr). In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 21, Duncker & Humblot, Berlin 2003, ISBN 3-428-11202-4, S. 681 (Digitalisat).
  2. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. In: filmportal.de. Deutsches Filminstitut, abgerufen am 3. Juli 2021.
  3. Schallplattenaufnahme auf YouTube
  4. Mike Krüger – Auf der Autobahn nachts um halb eins (1977) auf youtube.de
  5. Liedtext von Auf der Nepperbahn (Memento vom 12. Dezember 2007 im Internet Archive) von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung