Arthur-von-Weinberg-Steg

Mainbrücke zwischen Offenbach am Main und Frankfurt am Main

Der Arthur-von-Weinberg-Steg ist eine 1981 errichtete Rohrleitungs-, Fußgänger- und Fahrrad-Bogenbrücke, die den Frankfurter Stadtteil Fechenheim mit dem Offenbacher Stadtteil Bürgel verbindet. Der Steg überquert den Main bei Fluss-Kilometer 44,670.[1]

Arthur-von-Weinberg-Steg
Arthur-von-Weinberg-Steg
Blick in Richtung Offenbach-Bürgel
Nutzung Fußgängerbrücke, Fahrradfahrerbrücke, Rohrbrücke
Überführt Main
Ort Frankfurt-Fechenheim, Offenbach-Bürgel
Mainkilometer 44,670
Konstruktion Stahlbogenbrücke
Breite 3 m
Durchfahrtshöhe 6,75 m[1]
Fertigstellung 1981
Eröffnung 1982[2]
Lage
Koordinaten 50° 7′ 31″ N, 8° 46′ 15″ OKoordinaten: 50° 7′ 31″ N, 8° 46′ 15″ O
Arthur-von-Weinberg-Steg (Stadtteile von Frankfurt am Main)
Arthur-von-Weinberg-Steg

Er wurde 1983 nach dem 1943 im Ghetto Theresienstadt umgekommenen Industriellen Arthur von Weinberg benannt.[2] Weinberg war ein bedeutender Mäzen und Ehrenbürger von Frankfurt, der wegen seiner jüdischen Abstammung während des Nationalsozialismus verfolgt wurde.

Die über den Arthur-von-Weinberg-Steg verlaufenden Rohrleitungen verbanden zwei Chemiewerke miteinander, das Werk Cassella in Fechenheim und das frühere Werk Offenbach der Hoechst AG. Der Steg diente u. a. ab 1984 dazu, die Abwässer des Offenbacher Werkes zur Reinigung in die Kläranlage des Werkes Fechenheim zu transportieren. Das Werk Offenbach wurde 2010 stillgelegt, das Werk Cassella wird heute vom Unternehmen Allessa in Fechenheim betrieben.

WeblinksBearbeiten

Commons: Arthur-von-Weinberg-Steg – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Streckenatlas Main I. (PDF; 11 MB) Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes, 7. August 2019, S. 50, abgerufen am 4. Mai 2021.
  2. a b Chronik von Fechenheim bei par.frankfurt.de, der früheren Website der Stadt Frankfurt am Main