Ars Organi

Deutsche Zeitschrift

Ars Organi – Internationale Zeitschrift für das Orgelwesen (Abkürzung AO) ist eine deutschsprachige Zeitschrift. Sie erscheint viermal jährlich und wird seit 1952 von der Gesellschaft der Orgelfreunde herausgegeben. Sie ist neben Organ – Journal für die Orgel die wichtigste deutschsprachige Zeitschrift im Bereich der Geschichte des Orgelbaus und der Orgelmusik. Entsprechend den Zielen der Gesellschaft und dem „Weilheimer Regulativ“ (1957) setzt sich die Zeitschrift zudem für den Erhalt wertvoller historischer Orgeln ein.

Ars Organi

Beschreibung Zeitschrift für das Orgelwesen
Verlag Gesellschaft der Orgelfreunde
Hauptsitz Mettlach
Erstausgabe 1952
Erscheinungsweise vierteljährlich
Verkaufte Auflage 6500 Exemplare
(gdo.de: Mediendaten)
Chefredakteur Hans Martin Balz
Herausgeber Gesellschaft der Orgelfreunde
Weblink www.gdo.de
ISSN (Print)

Die Hefte im Din A4-Hochformat haben jeweils um die 70 Seiten Umfang. Fachaufsätze, die gut Hälfte eines Heftes ausmachen, widmen sich vor allem Orgelbauern und Orgelkompositionen. Die Vorstellung einzelner Orgeln umfasst Neubauten, Restaurierungen oder ihre Geschichte. Tagungsberichte, kleine Beiträge und Nachrichten schließen sich an. Jedes Heft beinhaltet Besprechungen von Büchern, Noten und Tonträgern sowie Hinweise auf Neuerscheinungen. Den Abschluss bilden Personalia und Hinweise auf Veranstaltungen der Gesellschaft der Orgelfreunde. Die reich bebilderten Hefte werden durch einen Innenteil mit Anzeigen von Orgelbauern und durch jährliche Beilagen mit Registern und Inhaltsverzeichnis und dem Orgelspiegel, der Orgelneubauten auflistet, ergänzt.

WeblinksBearbeiten