Hauptmenü öffnen
Antonio de Pereda: Vision des Hl. Franziskus von Assisi in der Portiuncula (Museo del Prado, Madrid)

Antonio Pereda (* 1611 in Valladolid; † 1678 in Madrid) war ein spanischer Maler.

Pereda wurde ausgebildet bei Pedro de las Cuevas und lernte an den Bildern venezianischer Meister im Schloss von Madrid. Er malte religiöse Gemälde, profane Geschichtsbilder und Stillleben mit großer Sorgfalt und Glanz des Kolorits.

Zu seinen Hauptwerken zählen:

WeblinksBearbeiten

  Commons: Antonio de Pereda y Salgado – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.