Analklappe

Reste der Sklerite des 11. Abdominalsegments bei Insekten

Als Anal- bzw. Afterklappen werden die Reste der Sklerite des 11. Abdominalsegments bei Insekten bezeichnet. Es handelt sich dabei um das dorsal liegende, unpaare Epiprokt sowie die seitlich darunter liegenden paarigen Paraprokte.[1] Bei den meisten Insekten umgeben diese spangenartig den After und den Endring (Periprokt).

Eine besondere Funktion übernehmen die drei Sklerite bei den Larven der Kleinlibellen (Zygoptera). Hier sind alle drei Sklerite zu blattförmigen Tracheenkiemen ausgezogen und dienen der Atmung im Wasser.[2]

BelegeBearbeiten

  1. Stichwort „Analklappen.“ In: Herder-Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg 2003
  2. Stichwort „Paraproct.“ In: Herder-Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg 2003