Hauptmenü öffnen

An Young-su (* 20. Februar 1964 in Seoul) ist ein ehemaliger südkoreanischer Boxer.

Koreanische Schreibweise
Hangeul 안영수
Hanja 安榮水
Revidierte
Romanisierung
An Yeong-su
McCune-
Reischauer
An Yŏngsu

An wurde mit einem Finalsieg über C.C.Machaiah, Indien, Asienmeister 1983 im Weltergewicht (-67 kg) und 1984 nach Siegen über Abock Shoak, Sudan (5:0), Man Bahadur Shrestha, Nepal (5:0), Vedat Onsoy, Türkei (w.o.), Vesa Koskela, Schweden (5:0), und Joni Nyman, Finnland (3:2), und einer Finalniederlage gegen Mark Breland, USA (5:0) Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele in Los Angeles.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. An Young-su (Memento vom 31. Oktober 2006 im Internet Archive) auf databaseolympics.com. Abgerufen am 9. Mai 2013 (englisch).
  2. An Young-su auf boxing-scoop.com. Abgerufen am 9. Mai 2013 (englisch).
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. An ist hier somit der Familienname, Young-su ist der Vorname.