Nautisches Departement im Reichsmarineamt

Abteilung der deutschen Reichsmarine
(Weitergeleitet von Amtsgruppe Nautik)

Das Reichsmarineamt (RMA) wurde mit Allerhöchster Kabinettsorder vom 30. März 1889 eingerichtet und hierin anfangs bis 1893 das Hydrographische Amt eingerichtet.

Siegelmarke des Nautischen Departments

Bis 1907 war es die Nautische Abteilung und dann bis 1919 das Nautische Departement (H).

VorgeschichteBearbeiten

 
Siegelmarke des Hydrographischen Büreau

Von 1861 bis 1879 hatte mit dem Hydrographischen Bureau bei der Admiralität und anschließend dort als Hydrographische Amt bereits Vorläuferorganisationen existiert.

NachfolgeorganisationenBearbeiten

Bis 1919 existierte formal das Nautische Departement im Reichsmarineamt. Im Oktober 1919 wurde daraus als Nachfolgeorganisation die Nautische Abteilung (BH) im Allgemeinen Marineamt.

Mit der Umorganisation des OKM wurde am 31. Oktober 1939 aus der Nautischen Abteilung die Amtsgruppe Nautik (AH) im Marinekommandoamt. Diese kam im Mai 1941 zum Chef des Stabes der Seekriegsleitung als Skl H, später als 6/Skl.

AufgabenBearbeiten

Das Nautische Departement (H) hatte das Seekartenwesen inkl. der Navigation als Aufgabe. Darunter fiel auch die Vermessung und das Lotsenwesen mit den Leuchtfeuern und Seezeichen. Alle bei dieser Aufgabe anfallenden Verwaltungsfragen wurden ebenfalls von der Abteilung geklärt.

VorständeBearbeiten

Hydrographisches Bureau:

Hydrographisches Amt:

  • Kapitän zur See/Konteradmiral Georg von Schleinitz: von Dezember 1879 bis Anfang April 1886
  • Konteradmiral Karl Paschen: von Anfang April 1886 bis Januar 1889
  • Kapitän zur See/Konteradmiral Georg von Hollen: von Februar 1889 bis Mai 1891
  • Kapitän zur See/Konteradmiral Paul Hoffmann: von Juni 1891 bis Mai 1893

Nautische Abteilung (H):

Direktoren des Nautischen DepartementsBearbeiten

  • Konteradmiral/Vizeadmiral Raimund Winkler: von April 1908 April 1911
  • Vizeadmiral Max von Grapow: von April 1911 bis August 1914
  • Kapitän zur See Theodor Frey: mit der Wahrnehmung der Geschäfte von September 1914 bis Februar 1915 beauftragt
  • Vizeadmiral z. D. Raimund Winkler: mit der Wahrnehmung der Geschäfte von Februar 1915 bis Mai 1915 beauftragt
  • Admiral Max von Grapow: von Mai 1915 bis September 1915
  • Konteradmiral/Vizeadmiral Friedrich Gädecke: von September 1915 bis Dezember 1916
  • Vizeadmiral Hermann Alberts: von Dezember 1916 bis Mai 1918
  • Konteradmiral Karl Heuser: von Mai 1918 bis September 1919
  • Kapitän zur See Paul Nippe: September 1919

Abteilungschefs der Nautischen AbteilungBearbeiten

Amtsgruppenchefs (AH, Skl H bzw. 6/Skl)Bearbeiten

GliederungBearbeiten

1917

  • Hydrographische Sektion (H I)
    • Nautische Vermessungen (H Ia)
    • Seekartenwesen (H Ib)
    • Nautisches Nachrichtenwesen, Seehandbücher (H Ic)
  • Navigation, Seewarte, Observatorien (H II)
  • Küsten-, Seezeichen- und Lotsenwesen (H III)
  • Nautisches Instrumentenwesen, mit Ausnahme der optischen Instrumente (H IV)
  • Technische Angelegenheiten des Küsten-, Seezeichen- und Küstensignalwesens (H V)
  • Allgemeine Schiffahrtsangelegenheiten, Küsten- und Hochseefischerei (H VI)
  • Wissenschaftliche Angelegenheiten der Nautik, Wetterdienst, Luftnavigation; Optische Instrumente (H VIII)

1919

  • Vermessungen, Betonnungs- und Lotsenwesen der Jade (H I)
  • Wissenschaftliche Angelegenheiten der Navigation, Astronomie, Meteorologie, Wetterdienst usw. (H II)
  • Marineangelegenheiten nautischer Fragen, Seekartenwesen (H III)
  • Nautisches Instrumentenwesen (H IV)

WeblinksBearbeiten