Hauptmenü öffnen

Amtsgericht Duisburg-Hamborn

Amtsgericht in Nordrhein-Westfalen
Haupteingang des Hamborner Amtsgerichts

Das Amtsgericht Duisburg-Hamborn ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von sieben Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Duisburg.

Gerichtssitz und -bezirkBearbeiten

Sitz des Gerichts ist Duisburg-Hamborn in Nordrhein-Westfalen. Der Gerichtsbezirk umfasst die Stadtbezirke Duisburg-Walsum mit den Stadtteilen Vierlinden, Overbruch, Alt-Walsum, Aldenrade, Wehofen, Fahrn sowie Duisburg-Hamborn mit den Stadtteilen Röttgersbach, Marxloh, Obermarxloh, Neumühl, Alt-Hamborn in der kreisfreien Stadt Duisburg.

GeschichteBearbeiten

Das Gericht wurde durch ein preußisches Gesetz vom 18. Dezember 1920[1] zum 1. November 1921[2] für die damals noch selbständige Stadt Hamborn errichtet.

Über- und nachgeordnete GerichteBearbeiten

Dem Amtsgericht Duisburg-Hamborn ist das Landgericht Duisburg übergeordnet. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Oberlandesgericht Düsseldorf.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesetz über die Errichtung eines Amtsgerichts in Hamborn. Vom 18. Dezember 1920, PrGS 1921, 120.
  2. Verordnung, betreffend das Inkrafttreten des Gesetzes vom 18. Dezember 1920. Vom 14. Oktober 1921, PrGS S. 515

Koordinaten: 51° 29′ 39,9″ N, 6° 46′ 21,2″ O