American Baptist Churches USA

Die American Baptist Churches USA (ABCUSA) (früher: American Baptist Convention) sind eine Union baptistischer Kirchen innerhalb der Vereinigten Staaten. Ihr Hauptsitz befindet sich in Valley Forge, Pennsylvania. Die Organisation wird gewöhnlich als gemäßigte Mainline Church eingeordnet.

Die ABCUSA ist Mitglied im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), im Baptistischen Weltbund und im Nationalen Kirchenrat der USA. Zwischen den ABCUSA und der Progressive National Baptist Convention besteht eine Partnerschaft.

2014 hatten diese Kirchen nach eigenen Angaben 1.198.046 Mitglieder in 5.120 Kirchengemeinden.[1]

GeschichteBearbeiten

Die ABCUSA wurzeln in der alten sogenannten Triennial Convention (deutsch: Dreijahres-Konferenz) von 1814 her, in der sowohl die Baptisten der Nordstaaten als auch die der Südstaaten vereinigt waren. Die Südlichen Baptisten zogen sich im Zusammenhang des amerikanischen Bürgerkriegs aus der Arbeitsgemeinschaft zurück und gründeten im Jahre 1845 die Southern Baptist Convention (SBC). Die überwiegende Mehrheit der Nordstaaten-Baptisten im Norden setzten ihre Arbeit weiter fort und bildeten zunächst – speziell im Bereich der Mission – lockere Verbände. Am 17. Mai 1907 – zwei Jahre nach der Gründung des baptistischen Weltbundes – schlossen sich die Nordstaaten-Baptisten in Washington, D. C. zur Northern Baptist Convention (NBC) zusammen. Da die Arbeit der NBC auch die südlichen Regionen der USA erreichte, entschied man sich 1950 den Namen zu wechseln. Er lautete bis 1972 American Baptist Convention. Um die für Baptisten bedeutsame Autonomie der Ortsgemeinde zu betonen, entschloss man sich 1972 zu einer weiteren Namensänderung: American Baptist Churches, USA.

LehreBearbeiten

Die ABCUSA vertritt liberalere gesellschaftliche Standpunkte als die Southern Baptist Convention. Traditionell wird in der ABCUSA die Autonomie der einzelnen Kirchen stark berücksichtigt (Kongregationalismus). Amerikanische Baptisten der ABCUSA glauben in der Regel an die von Gott inspirierte Bibel. Die Frauenordination wurde im Gegensatz zur Southern Baptist Convention eingeführt.[2] 9,1 Prozent der Pastoren in der American Baptist Churches USA sind Frauen.[3] 2016 wurde mit Allyson Robinson der erste Transgender ministriert.[4][5]

Obwohl das ABCUSA General Board 2005 äußerte, dass "Homosexualität mit der biblischen Lehre inkompatibel" sei, werden inzwischen auch homosexuelle Paare von vielen baptistischen Pastoren getraut, da die Entscheidung darüber bei den einzelnen Gemeinden gefällt wird.[6]

Bekannte MitgliederBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Regional Giving and Church Statistics Reported for the Year Ending December 31, 2014 American Baptist Churches U.S.A.
  2. A Brief Description of American Baptist Women in Ministry (Memento vom 15. Dezember 2004 im Internet Archive)
  3. Baptist Women in Ministry (Memento vom 22. März 2007 im Internet Archive)
  4. Meet Allyson Robinson, the first openly transgender Baptist minister | Christian News on Christian Today.
  5. [Campbell-Reed, Eileen R. und Pamela R. Durso. "Assessing Attitudes About Women in Baptist Life (2006)]
  6. David Roach: Gay marriage: mainline denominations affirm SCOTUS. Baptist Press. Abgerufen am 26. November 2015.