Hauptmenü öffnen

Alte Kapelle (Heidelberg-Wieblingen)

Kirchengebäude in Deutschland
Alte Kapelle Wieblingen

Die Alte Kapelle im ehemaligen Schlosspark des Heidelberger Stadtteils Wieblingen dient als Schulkapelle der Elisabeth-von-Thadden-Schule. Sie besteht aus Resten der ehemaligen Wieblinger Pfarrkirche.

Innenansicht

Von der Alten Pfarrkirche sind Turm, Chor und Sakristei erhalten. Der Unterbau des Turmes stammt von einer früheren Kirche aus dem 10. Jahrhundert, der obere Teil des Turms wurde 1809/10 im klassizistischen Stil erneuert. Im 15. Jahrhundert wurden Langhaus und Chor neu errichtet und den beiden Heiligen Valentin und Bartholomäus geweiht.[1] Bis Anfang des 20. Jahrhunderts diente sie der wachsenden evangelischen Gemeinde Wieblingen als Pfarrkirche. Nach der Vollendung eines größeren Neubaus, der ca. 250 m entfernten Kreuzkirche, im Jahr 1906 wurde das Langhaus abgetragen. Im polygonal geschlossenen spätgotischen Chor mit Rippengewölbe und reliefierten Schlusssteinen befinden sich Malereien aus dem frühen 16. Jahrhundert: Christus als Weltenrichter, Evangelistensymbole und Pflanzenmotive.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Hans Gercke: Kirchen in Heidelberg. 1. Auflage. Schnell und Steiner, Regensburg 2011, ISBN 978-3-7954-2413-8, S. 19–20.

Koordinaten: 49° 25′ 29,6″ N, 8° 39′ 0″ O