Allerheiligstes (HLT-Kirche)

In der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist das Allerheiligste ein Raum im Salt-Lake-Tempel. Dieser Raum wird vom Präsidenten der Kirche benutzt. Wenn der Raum vom Präsidenten der Kirche betreten wird, handelt der Präsident als Hoherpriester der Kirche und als Hoherpriester von Israel. Er macht dies nach HLT-Verständnis des 2. Buches Mose.[1] Dieses Allerheiligste ist nach Verständnis der HLT-Kirche eine neuzeitliche Entsprechung zum Allerheiligsten des Mischkan bzw. des Jerusalemer Tempels. Dieser Raum wurde auch genutzt, um die Verordnung der Zweiten Bestimmung zu verabreichen. Jedoch wird heutzutage jeder geweihte Raum in einem Tempel dafür benutzt.[2]

Der Salt-Lake-Tempel enthält ein Allerheiligstes.
Allerheiligstes im Salt-Lake-Tempel, so wie es in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts war.
Die Kuppel des Allerheiligsten, von oben gesehen.

Ort und BeschreibungBearbeiten

Das Allerheiligste befindet sich über dem celestialen Raum des Salt-Lake-Tempels. Es wird in der Enzyklopädie des Mormonismus folgendermaßen beschrieben: „Nach den Schiebetüren des Raumes kommen sechs Stufen zu ähnlichen Türen. Sie symbolisieren den Vorhang, der das Allerheiligste in antiker Zeit schützte. Der geschützte Raum ist rund und besitzt ein Gewölbe. Die Einrichtung besteht aus verarbeitetem Holz, Blattgold, Glasmalereien und besonderes Licht.“[3] Der Raum enthält eine Glasmalerei von Louis Comfort Tiffany, die die Erste Vision von Joseph Smith darstellt.[4][5]

Lehren von Führungskräften der HLT-KircheBearbeiten

Boyd K. Packer beschrieb den Raum: „Versteckt in einem zentralen Teil des Tempels ist das Allerheiligste. Dort geht der Präsident der Kirche hinein um ein Gespräch zu führen mit dem, dessen Kirche dies ist, wenn eine schwierige Entscheidung getroffen werden muss. Der Prophet besitzt die Schlüssel. Er besitzt die spirituellen Schlüssel wie auch die weltlichen Schlüssel für diesen heiligen Raum in diesem Gebäude.“[6]

Der Apostel James E. Talmage berichtete: „Dieser Raum ist reserviert für die höheren Verordnungen des Priestertums. Er wird benutzt für die Erhöhung der Lebenden und der Toten.“[7]

Joseph Smith berichtete: „Niemand kann erzählen, dass er Gott wirklich kennt, wenn er nicht im Allerheiligsten war.“[8]

BezeichnungBearbeiten

Die Bezeichnung für diesen Raum als Allerheiligstes stammt aus dem Judentum.

SchriftenkanonBearbeiten

Im Schriftenkanon wird das Allerheiligste erwähnt. Es ist wichtig für den Sinn der Tempel.

Der Sinn der TempelBearbeiten

„Darum, wahrlich, ich sage euch: Eure Salbungen und eure Waschungen und eure Taufen für die Toten und eure feierlichen Versammlungen und eure Gedenkfeiern für eure Opfer durch die Söhne Levi und für eure Aussprüche Gottes an euren höchst heiligen Stätten, worin ihr Mitteilungen empfangt, und eure Satzungen und Richtersprüche für den Anfang der Offenbarungen und die Grundlage Zions und für die Herrlichkeit, Ehre und das Endowment all seiner Bürger sind durch die Verordnung meines heiligen Hauses verordnet, und mein Volk hat allzeit das Gebot, meinem heiligen Namen ein solches Haus zu bauen.“

Erste Präsidentschaft empfängt Aussprüche GottesBearbeiten

„Ich gebe ihm als Ratgeber meinen Diener Sidney Rigdon und meinen Diener William Law, dass diese ein Kollegium und die Erste Präsidentschaft bilden, um die Aussprüche Gottes für die ganze Kirche zu empfangen.“

Referenz in der Bibel zum AllerheiligstenBearbeiten

„Und er baute zwanzig Ellen von der Rückseite des Hauses entfernt eine Wand aus zedernen Brettern vom Boden bis an die Decke und baute so im Innern einen Raum, das Allerheiligste. .“

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Buerger, David John: The Mysteries of Godliness (Memento vom 23. März 2006 im Webarchiv archive.today). Signature Books (November 2002). Abgerufen am 16. November 2006.
  2. David John Buerger: “The Fulness of the Priesthood”: The Second Anointing in Latter-day Saint Theology and Practice. 1983.
  3. Lysle R. Cahoon: Encyclopedia of Mormonism. Macmillan Publishing. 1992. “Beyond its sliding doors are six steps to similar doors, symbolic of the veil that guarded the Holy of Holies in ancient times. The sanctuary is of circular design with a domed ceiling. The appointments include inlaid wood, gold leaf, stained glass, and unique lighting.”
  4. Joyce Athay Janetski, Louis Comfort Tiffany: Stained Glass in Utah. Utah Preservation/Restoration: A Publication for the Preservationist, vol. 3 (1981), S. 20–25.
  5. Joyce Athay Janetski, Stained Glass Windows: A Latter-day Saint Legacy. Ensign, Januar 1981, S. 34–41.
  6. Boyd K. Packer (1980). The Holy Temple (Salt Lake City, Utah: Bookcraft), S. 4.: “hidden away in the central part of the temple is the Holy of Holies, where the President of the Church may retire when burdened down with heavy decisions to seek an interview with Him whose Church it is. The prophet holds the keys, the spiritual keys and the very literal key to this one door in that sacred edifice”
  7. James E. Talmage (1969). The House of the Lord (Salt Lake City, Utah: Bookcraft), S. 192–94.: “this room is reserved for the higher ordinances in the Priesthood relating to the exaltation of both living and dead”
  8. Personal Writings of Joseph Smith, 1. Mai 1842, S. 119–20.: “no one can truly say he knows God until he has handled something, and this can only be done in the Holiest of Holies”