Hauptmenü öffnen

Alexandru Pavel Pelici (* 10. Januar 1974 in Timișoara) ist ein ehemaliger rumänischer Fußballspieler und derzeitiger -trainer. Als Spieler war er vorwiegend in der Abwehr tätig.[1][2]

Alexandru Pelici
Personalia
Name Alexandru Pavel Pelici
Geburtstag 10. Januar 1974
Geburtsort TemeswarRumänien
Größe 187 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1987–1990 SS Progresul Timișoara
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1990–1995 SS Progresul Timișoara
1995–1999 FC Politehnica Timișoara 93 (3)
1999–2001 CSM Școlar Reșița 17 (0)
2001–2005 Unirea Alba Iulia
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2004 Unirea Alba Iulia
2005–2007 CSM Școlar Reșița
2007–2008 Forex Brașov
2008–2009 Arieșul Turda
2009–2010 CSM Școlar Reșița
2010–2012 CSU Voința Sibiu
2012 ASA Târgu Mureș
2012 CSU Voința Sibiu
2013 CSM Râmnicu Vâlcea
2013 CSM Metalul Reșița
2013 FC Brașov
2013–2014 FC Bihor Oradea
2014–2016 CSM Râmnicu Vâlcea
2016–2017 CS Mioveni
2017–2018 FC Hermannstadt
2018– Ripensia Timișoara
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Paul Alexander Pelic wurde am 10. Januar 1974 in Timișoara geboren. Er hat an der Fakultät für Sport und Sportunterricht Universitatea de Vest studiert. Er hat eine Frau und ist Vater. Er ist auch sehr musikinteressiert.[3]

FußballerkarriereBearbeiten

1987 hat Alexandru Pelici im Alter von dreizehn Jahren in der Mannschaft Progresul Timișoara seine Karriere als Fußballspieler begonnen. Er spielte mit sechzehn Jahren in der Liga II. Bis 1999 war er Innenverteidiger bei FC Politehnica Timișoara. 1999 ging er zu CSM Școlar Reșița, wo er bis 2001 blieb. Mit 28 Jahren war er bei Unirea Alba Iulia. Wegen wiederholter Verletzungen am Knie verließ er 2005 den Verein.[4]

TrainerjahreBearbeiten

Alexandru Pelici gilt als der jüngste Fußballtrainer Rumäniens.[4] Er war Trainer einer Reihe von Vereinen.

2003 fing er als Trainer im Verein Unirea Alba Iulia an, in dem er auch gleichzeitig Fußballspieler war. 2004 verließ er den Verein als Trainer und trainierte ab 2005 nur noch den Verein CSM Școlar Reșița, bei dem er ebenfalls früher als Fußballspieler spielte, und war kein Spieler mehr. Nach zwei Jahren wechselte er zu Forex Brașov, wo er ein Jahr blieb und dann den Verein Arieșul Turda trainierte. Von 2009 bis 2010 war er erneut Trainer des Vereins CSM Școlar Reșița und von 2010 bis 2012 von CSU Voința Sibiu. Im Jahr 2012 war er kurzzeitig Trainer von den Vereinen ASA Târgu Mureș und erneut CSU Voința Sibiu. 2013 trainierte er dann die Vereine CSM Râmnicu Vâlcea, CSM Metalul Reșița und FC Brașov, bis er bis 2014 FC Bihor Oradea trainierte.

Von November 2014 bis April 2016 trainierte er den Verein CSM Râmnicu Vâlcea, den er 2013 schon einmal trainiert hatte. Von Juli 2016 bis April 2017 war er Cheftrainer von CS Mioveni. Dort wurde er auf Platz 5 liegend entlassen. Im Sommer 2017 übernahm er den FC Hermannstadt in der Liga II. Dort führte er seine Mannschaft in der Saison 2017/18 zum Aufstieg. Nach dem elften Spieltag der Spielzeit 2018/19 verließ er den Klub. Seit November 2018 betreut er Ripensia Timișoara in der Liga II.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alexandru Pelici. transfermarkt.de, abgerufen am 23. Februar 2016.
  2. ANTRENOR PRINCIPAL. (Nicht mehr online verfügbar.) csmrmvl, archiviert vom Original am 23. Februar 2016; abgerufen am 23. Februar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.csmrmvl.ro
  3. Mihai Cinpoeru: Pelici, antrenorul-rapsod! Citeşte povestea tehnicianului care a făcut egal cu Steaua şi l-a demis pe Selymeş. Prosport, 9. August 2001, abgerufen am 23. Februar 2016.
  4. a b Ionel Gerea: Povestea de viaţă a actualului tehnician al CSM-ului, Alexandru Pelici: Îi dedică mamei sale victoriile obţinute la cârma formaţiilor pe care le antrenează. Viatavalcii, 8. Juni 2013, abgerufen am 23. Februar 2016.