Alessandro Piccolo (Agrarwissenschaftler)

italienischer Agrarwissenschaftler an der Universität Neapel

Alessandro Piccolo (* 7. Juli 1951 in Rom) ist ein italienischer Chemiker und Agrarwissenschaftler insbesondere der Bodenkunde. Er ist ein von der Humboldt-Stiftung ausgezeichneter Professor der Universität Neapel, Schriftleiter des Springer-Journals Chemical and Biological Technologies in Agriculture und Mitglied in zahlreichen EU-Forschungsprojekten wie zum Beispiel mit der Universität Hohenheim im Projekt Biofector.[1][2][3][4][5]

Leben und WirkenBearbeiten

Nach seiner Ausbildung am Altsprachengymnasium „E.Q.Visconti“ in Rom mit Abitur studierte er Chemie an der Universität La Sapienza in Rom mit Abschluss Promotion zum Dr. phil. Nach verschiedenen Praktika u. a. im Goodyear Konzern ging er 1978 an die University of Illinois in Urbana-Champaign, wo er sein Studium in Agrarwissenschaften, insbesondere der Pedologie, fortsetzte. Ab 1980 war Piccolo als Experte der FAO Forschungsleiter am Institut für Agrarforschung in Äthiopien. Gleichzeitig war er Direktor für Agrarchemie am Forschungsinstitut des italienischen Agrarministeriums in Rom und Florenz.

Im Jahr 1992 erhielt Piccolo den Ruf als Professor auf den Lehrstuhl für Agrarchemie und Ökologie an die Universität Neapel Federico II. Sein besonderes Interesse gilt, neben den Fragen der Bodenchemie, den Bodenorganismen und der Transformation von Biomasse im Boden.[6]

Engagements und MitgliedschaftenBearbeiten

  • Lehrstuhl für Agrarchemie und Direktion des Forschungszentrums NMR für Umwelt- und Nahrungsforschung sowie neuer Agrarstoffe an der Universität Neapel Federico II.
  • Promotionen in Organischer Chemie von der Universität La Sapienza in Rom und in Agrarwissenschaften von der Universität of Illinois in Urbana-Champaign, USA
  • Honorar Professor an der Agraruniversität Prag und der Universität Nanjing (2012).
  • Verfasser von 2 Lehrbüchern und mehr als 240 peer-geprüften wissenschaftlichen Publikationen.
  • Schriftleiter des Springer Open Journals, “Chemical and Biological Technologies in Agriculture”[7]

EhrungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Effects of microbial bioeffectors and P amendements on P forms in a maize cropped soil as evaluated by 31P–NMR spectroscopy / by Meng Li, Vincenza Cozzolino, Pierluigi Mazzei, Marios Drosos, Hiarhi Monda, Zhengyi Hu, Alessandro Piccolo[8]
  • Humic-Like Water-Soluble Lignins from Giant Reed (Arundo donax L.) Display Hormone-Like Activity on Plant Growth / by Davide Savy, Luciano Canellas, Giovanni Vinci, Vincenza Cozzolino, Alessandro Piccolo[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alessandro Piccolo auf der Seite der Universität Neapel
  2. Alessandro Piccolo Schriftleiter Chembioagro
  3. Spitzenwissenschaftler der italienischen Wissenschaftsakademie
  4. Allessandro Piccolo im Biofector-Projekt
  5. Lebenslauf von Prof. Alessandro Picollo auf der Seite Universität Neapel Federico II
  6. Alessandro Piccolo auf Researchgate
  7. Journal Chembioagro
  8. Springerlink onlineresource Bioeffectors
  9. Springerlink onlineresource Soluble Lignins