Al Raya (Schiff)

Megayacht

Die Al Raya ist eine Motoryacht und fährt unter der Flagge der Kaimaninseln. Sie wurde 2008 auf der Lürssen-Werft als Dilbar gebaut und ist eine der größten Megayachten der Welt.

Al Raya
Die Dilbar am 16. Juli 2008 in Bremerhaven noch unter dem Tarnnamen Opal
Die Dilbar am 16. Juli 2008 in Bremerhaven noch unter dem Tarnnamen Opal
Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
andere Schiffsnamen

Dilbar, Ona

Rufzeichen ZCXS9
Eigner Alischer Usmanow
Bauwerft Fr. Lürssen Werft, Bremen
Baunummer 13648[1]
Stapellauf 2008
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
110,00[1] m (Lüa)
Breite 16,30 m
Tiefgang max. 3,20 m
Vermessung 4.100 BRZ
Maschinenanlage
Höchst-
geschwindigkeit
21 kn (39 km/h)
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO-Nr.: 9526758

Lürssen baute das Schiff als Dilbar für den russischen Oligarchen Alischer Usmanow. Lürssen baute auch die Radiant als Schwesterschiff. Weil Usmanow 2015 eine noch größere und längere Yacht bauen ließ und diese ebenfalls Dilbar nannte, wurde das Schiff in Ona umbenannt und zum Verkauf ausgeschrieben. Das Schiff wurde 2018 an einen Eigner im arabischen Raum verkauft und in Al Raya umbenannt.

Mit seinen 110 Metern belegt das Schiff auf der Liste der längsten Motoryachten den 31. Platz. Der Rumpf des 16 Meter breiten Schiffes ist aus Stahl, die Aufbauten sind aus Aluminium. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21 Knoten (ca. 39 km/h). Das Schiff fährt unter der Flagge der Kaimaninseln und gehört seit seiner Auslieferung dem russischen Milliardär Alischer Burchanowitsch Usmanow. Das Schiff benannte Alischer Usmanow nach dem Vornamen seiner Mutter.


WeblinksBearbeiten

Commons: Dilbar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. a b SuperYachtTimes.com: Motor Yacht - Dilbar - Lürssen Yachts - Completed Superyachts. Abgerufen am 1. Februar 2012.