Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Adler (Fluss)

Nebenfluss der Elbe
Adler
Orlice
Zusammenfluss von Adler und Elbe in Hradec Králové

Zusammenfluss von Adler und Elbe in Hradec Králové

Daten
Lage Tschechien
Flusssystem Elbe
Abfluss über Elbe → Nordsee
Flussgebietseinheit Elbe
Quelle bei Albrechtice nad Orlicí aus Wilde Adler und Stille Adler
50° 8′ 4″ N, 16° 4′ 9″ O
Mündung In Hradec Králové in die ElbeKoordinaten: 50° 12′ 12″ N, 15° 49′ 30″ O
50° 12′ 12″ N, 15° 49′ 30″ O
Länge 32,7 km
Einzugsgebiet 755 km²
Rechte Nebenflüsse Dědina
Mittelstädte Hradec Králové

Die Adler (tschechisch Orlice) ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Tschechien. Sie ist der zweitgrößte Fluss in Ostböhmen. Ihre Länge beträgt 32,7 Kilometer ab dem Zusammenfluss der Wilden Adler (98,2 km lang) und der Stillen Adler (104,5 km lang) südlich von Albrechtice nad Orlicí bis zur Mündung in die Elbe in Hradec Králové.

Inhaltsverzeichnis

EinzugsgebietBearbeiten

Das Gesamteinzugsgebiet beträgt 2036,2 km², auf das Gebiet Tschechiens entfallen davon 1959,1 km², der Rest auf Polen.

Die Wilde Adler (Divoká Orlice) bildet den rechten Quellfluss und führt ihr Wasser aus dem nördlich gelegenen Adlergebirge und dem Habelschwerdter Gebirge. Das Einzugsgebiet des linken Quellflusses, der Stillen Adler (Tichá Orlice), hat eine Größe von 755 km² und besteht aus dem westlichen Teil des Hannsdorfer Berglands (Hanušovická vrchovina), dem Adlergebirgsvorland (Podorlická pahorkatina) und der Chotzener Tafel (Choceňská tabule).

Die Adler ist einer der am wenigsten verunreinigten Flüsse Tschechiens und bildet zusammen mit ihren vielen Altarmen einen wichtigen Bestandteil des Naturparks Orlice, zu dem auch zahlreiche geschützte Gebiete und Naturreservate gehören.

VerlaufBearbeiten

Der Flusslauf verläuft nach Westen, an ihm liegen die Ortschaften Týniště nad Orlicí, Petrovice, Štěnkov, Třebechovice pod Orebem, Nepasice, Blešno und Svinary.

ZuflüsseBearbeiten

Zuflüsse der Adler sind rechtsufrig die Dědina, linksufrig sind es lediglich Bäche.

WeblinksBearbeiten